Zwei Trierer verurteilt

    0

    TRIER. Wegen sexuellen Missbrauchs sowie Misshandlung von Schutzbefohlenen hat die 1. Große Jugendkammer des Landgerichts Trier einen heute 35-jährigen Trierer zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von vier Jahren und sechs Monaten verurteilt.

    Dem Mann war vorgeworfen worden, sich an den Kindern seiner Ehefrau mehrfach vergangen zu haben. Ferner soll er die Kinder, die heute bei ihrem leiblichen Vater leben, gequält und misshandelt haben. Das Gericht sah die Tatvorwürfe als bewiesen an.

    Überfall auf Tankstelle

    Die 3. Große Strafkammer des Landgerichts Trier hat einen 23-jährigen Trierer wegen schwerer räuberischer Erpressung zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt. Ihm war vorgeworfen worden, gemeinsam mit einem bisher unbekannten Mittäter im Dezember 2011 unter Verwendung einer Schusswaffe eine Tankstelle in Trier-Ost überfallen und dabei 615 Euro erbeutet zu haben, die ihm die Kassiererin aus Angst vor der Waffe aushändigte.

    Beide Urteile sind noch nicht rechtskräftig. (red)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.