Vier Fahrzeuge ineinander gekracht: 3 Schwerverletzte bei Auffahrunfall

2
Foto: Police Grand Ducale

REICHLINGEN/LUXEMBURG. Unmittelbar vor dem Ortseingang im luxemburgischen Reichlingen (Reichlange) ereignete sich heute Morgen gegen 07.50 Uhr ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Eine Verkehrsteilnehmerin fuhr auf das letzte Fahrzeug einer Reihe von stehenden Fahrzeugen auf, die sich im Berufsverkehr stauten. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug gegen den vorherigen Wagen geschleudert, der wiederum gegen das vorherige Fahrzeug gedrückt wurde.

Die im letzten Wagen eingeklemmte Fahrerin, wurde, nachdem sie geborgen wurde, in ein Krankenhaus gebracht. Zu der Schwere der Verletzungen lagen bis zur gegenwärtigen Pressemeldung der Polizei keine weiteren Informationen vor. Von den fünf weiteren in den Unfall verwickelten Personen, erlitten zwei weitere schwere Verletzungen.

Beide Fahrbahnen mussten während den Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt werden. Gegen 08.40 Uhr konnte eine Fahrspur geöffnet werden, wobei gegen 09.00 Uhr die Unfallstelle geräumt und wieder für den Verkehr freigegeben wurde.

2 KOMMENTARE

  1. Mich würde mal der Grund interessieren.
    Man fährt nicht einfach mal so auf ein Stauende auf. Da muss man schon sehr abgelenkt sein. Ich hoffe die Polizei hat untersucht ob die Dame nicht am Handy beschäftigt war. Es muss wirklich härtere Strafen für Handy am Steuer geben. Ich sehe jeden Tag mindesten 1 Fahrzeugeführer der am Handy rumspielt während dem Fahren, sowas ist ein absolutes No-Go.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.