Militärplatz Büchel: Demonstranten dürfen Zelte in der Eifel aufschlagen

2
Ostermarsch am Fliegerhorst Büchel. Foto: dpa-Archiv

BÜCHEL/KOBLENZ. Anti-Atomwaffen-Demonstranten dürfen im militärischen Schutzbereich des Luftwaffenstützpunkts Büchel entgegen der Ansicht der Wehrverwaltung vorübergehend Zelte aufschlagen.

Voraussetzung ist, dass die Wirksamkeit des Militärflughafens im Kreis Cochem-Zell dadurch nicht beeinträchtigt wird, wie das Verwaltungsgericht Koblenz am Donnerstag mitteilte (Az. 1 L 563/20.KO). Auf dem Militärgelände liegen nach unbestätigten Informationen die rund 20 letzten US-Atombomben in Deutschland.

Ein Verein will unter dem Motto «Atomwaffen ächten – keine neue Aufrüstung – Verbotsvertrag» von diesem Freitag (3. Juli) an sechs Tage lang vor dem Luftwaffenstützpunkt demonstrieren. Dies hat er laut Gericht ordnungsgemäß bei der Kreisverwaltung Cochen-Zell angemeldet. Der Verein will zwar vor dem Militärzaun, aber innerhalb des militärischen Schutzbereichs ein Versammlungszelt, ein Infozelt, ein Küchenzelt, drei Wohnwagen und vier Toilettenkabinen aufstellen. Die Wehrverwaltung verweigerte die Genehmigung.

Die Verwaltungsrichter gaben einem Eilantrag der Demonstranten Recht und verpflichteten die Wehrverwaltung zu grünem Licht. Diese habe selbst nicht von möglichen Beeinträchtigungen gesprochen. Der Verein wiederum habe auch in früheren Jahren keine Demonstrationen angemeldet, bei denen die öffentliche Sicherheit und die Wirksamkeit des Luftwaffenstützpunkts mit seiner Schuld gefährdet worden wären. Gegen diesen Beschluss können die Prozessbeteiligten Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz einlegen.

2 KOMMENTARE

  1. Diese Verwaltungsrichter sollten ja eigentlich Recht sprechen.
    Tun sie aber nicht, sondern mainstreamen, so wie unsere Politikmarionetten und Journalistenschleimer.
    Wohnte ich näher, würde ich die Zelte der „Aktivisten“ gerne mal abends mit zwei, drei meiner Kumpels besuchen.
    Aber meist sind wir müde von der Arbeit…. wie erkläre ich den „Demonstranten“ jetzt nur, was das ist?!

    • Sie sind ein Idiot und drohen auch noch gewalt an. Demonstrationen sind fast immer erlaubt, vor allem wenn dies keine Gewalttätigen sind. Wenn die Welt mal weniger Waffen bauen würde, könnte man mit dem Geld was vernünftiges anstellen.

      Sie sollten sich was schämen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.