Weniger junge Menschen nach Alkoholmissbrauch im Krankenhaus

1
Symbolbild

RLP. Die Zahl der jungen Menschen, die wegen Alkoholkonsums in einer rheinland-pfälzischen Klinik gelandet sind, ist 2018 zurückgegangen. Insgesamt seien 1296 Betroffene zwischen zehn und 19 Jahren behandelt worden, teilte die Krankenkasse DAK mit. Das seien 10,5 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor.

«Der Rückgang ist insgesamt sehr erfreulich», erklärte Michael Hübner, Leiter der DAK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz. Sorge bereite aber die Entwicklung bei den Jüngeren innerhalb der statistisch erfassten Gruppe. Bei den Betroffenen unter 15 Jahren sei die Zahl der Patienten weniger stark zurückgegangen als bei den Älteren, nämlich um rund vier Prozent.

Die Krankenkasse bezieht sich nach eigenen Angaben auf Daten des Statistischen Landesamts in Bad Ems. Dabei seien nach einem vollstationären Aufenthalt entlassene Patienten erfasst worden.

Mit dem bundesweiten Plakatwettbewerb «bunt statt blau» sollen Jugendliche für die Gefahren von Alkohol sensibilisiert werden. Die Kampagne findet dieses Jahr zum elften Mal statt. Wegen der Coronakrise ist der Einsendeschluss bis zum 15. September verlängert worden. Die Preisverleihung soll im November online stattfinden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.