In Traktor-Gespann gekracht – schwerverletzter Motorradfahrer

15
Foto: dpa-Archiv

Ein 21-Jähriger ist im Landkreis Ahrweiler mit seinem Motorrad in ein Traktorgespann geprallt und schwer verletzt worden.

Der Unfall passierte am Freitagnachmittag auf der Landstraße 90 zwischen Kesseling und Kaltenborn, wie die Polizei mitteilte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe der Motorradfahrer eine Fahrzeugkolonne überholt und sei mit dem Gespann zusammengeprallt, dessen Fahrer nach links auf einen Wirtschaftsweg abbiegen wollte. Der Traktorfahrer erlitt einen Schock.

Die Landstraße wurde für die Unfallaufnahme für rund dreieinhalb Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

15 KOMMENTARE

  1. Täglich solche Horror-Meldungen, wg. hirnloser Raserei und Harakiri-Fahrmanövern, solcher Motorradfahrer. Bei manchen glaubt man, sobald das Motorrad gestartet wurde, wurde gleichzeitig das Hirn ausgeschaltet.

    • so sind sie, die Motorradfahrer. Was man nicht in der Hose hat, das hat man dann im Motor. Schade, dass wegen deren Minderwertigkeitskomplexen dauernd Menschen sterben müssen!

      • @ Jottpee , der echte fake: du Tr…. , je schwerer die Howel desto schwerer das Gehänge , muss ja transpotiert werden

    • Typisch deutsch!
      Den lautesten Stimmen folgen und den einseitigen Berichten über Motorradfahrer ohne Hintergrundwissen folgen.
      Dank Reportagen von ZDF, Kabel1, RTL2 und Konsorten die immer nur eine Seite der Medaille präsentieren.
      Was ist denn hirnlos daran eine Fahrzeugkolonne zu überholen?
      Hirnlos sind pauschalisieren Meinungen über Motorradfahrer.
      Als gäbe es bei den Autofahrern nicht genauso… Solche und solche.
      Unfassbar solche Beiträge von Erwachsenen!!

  2. Jottpee schön im Mainstream Pauschalisiert
    Alle Motorradfahrer sind gleich!
    Ich denke an den jungen Fahrer der durch sein Alter einen Fehler begangen hat , in der Hoffnung dass er gesund wird und daraus lernt !!

  3. Ich bin langjähriger Biker, früher war jeder Biker ein Rocker, heute ist jeder Biker ein Raser, woher nehmen sich manche Leute das Recht alle über einen Kamm zu ziehen. Die Hauptverursacher sind doch die Hersteller , warum müssen die Bikes immer mehr Leistung bekommen, der Gesetzgeber sollte wie es früher war eine Leistungshöchstgrenze wieder einführen.

  4. Auch Auto und Traktorfahrer haben beim Linksabbiegen den rückwertigen Verkehr zu beachten. Die Schuld liegt also beim Traktorfahrer.

  5. @Die Hauptverursacher sind doch die Hersteller , warum müssen die Bikes immer mehr Leistung bekommen
    Was für ein Quatsch.

    Ich kann auch mit 100 km/h rasen.

    Als Motorradfahrer sollte man generell defensiv
    und vorausschauend fahren.

    Habe ich persönlich auch auf die harte Tour gelernt. 😉

  6. Was geht denn bitte hier ab? Statt Mitgefühl zu zeigen, meinen einige hier Ihren Frust über Motorrad Fahrer Luft machen zu müssen? Irgendwas stimmt doch mit euch nicht. Aber soviel zum Thema Hirnlos! Ist es nicht schlimm genug das ein Junger Mann einen schweren Unfall hatte? Wer Schuld ist und wer nicht ist dabei doch ganz irrelevant. Schämen solltet ihr euch.

  7. Es geht darum,
    wenn man sonntags über eine Landstraße fährt,
    vielleicht darüber nachdenkt, dass ein Landwirt auch mal sonntags arbeitet
    und eventuell ein Traktor in langsamer Fahrt auf dieselbige einfährt, oft genug erlebt.
    Und genau das meine ich mit wachsam und defensiv fahren.
    Motorradfahrer haben keine Knautschzone.
    Und Mitgefühl zeigen?
    Natürlich, muss ich aber nicht posten,
    aber gute Ratschläge aus eigener Erfahrung kann man doch gerne mitteilen.
    Jetzt könnte man gerne noch darüber diskutieren und warum dieser Vorschlag kommt:
    Führerschein ab 16: Politiker fordern Senkung der Altersgrenze
    Gehört aber nicht in diesen Thread,
    eins sei verraten, es geht ums sparen. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.