Sicherer Fahrspaß mit dem Tretroller

0
Symbolbild // Foto:Herbert Neubauer/APA/Archivbild

Endlich ist es so weit – die Temperaturen steigen und der Sommer nähert sich langsam. Gerade jetzt, wo viele Aktivitäten in der Freizeit aufgrund der derzeitigen Pandemie nicht durchgeführt werden können und wo das Wetter wieder besser wird, liegen Sportarten im Freien wie Rollerfahren total im Trend.

Bewegung an der frischen Luft für körperliche Fitness und Ausgleich
Besonders für Kinder ist ausreichend Bewegung an der frischen Luft wichtig und sorgt für Abwechslung und Ausgleich vom Alltag. Außerdem verbessern viele sportliche Aktivitäten die motorischen und kognitiven Fähigkeiten des Kindes spielerisch. So schult ein Tretroller Kinder beispielsweise hinsichtlich des Gleichgewichtssinns. Probiert sich ein Kind früh auf einem Tretroller, ist das die perfekte Vorbereitung auf das spätere Fahrradfahren – und die ersten Versuche gelingen dann gleich viel besser. Auch die körperliche Ausdauer wird beim Rollerfahren trainiert – nicht nur bei Kindern.

Aber ab welchem Alter kann ein Kind mit einem Tretroller etwas anfangen? Beziehungsweise ab wann ungefähr ist das Kind körperlich dazu in der Lage?

Für Kinder ab welchem Alter ist ein Tretroller geeignet?

Im Grunde ist die Nutzung eines Tretrollers bereits ab einem Alter von etwa zwei Jahren möglich. Für die ganz Kleinen gibt es auf dem Markt Einstiegsvarianten von Rollern. Diese sind mit dreifacher Bereifung ausgestattet und machen das Halten des Gleichgewichtes noch etwas leichter.

Mit etwa drei bis vier Jahren können Kinder auch klassische Roller mit zweifacher Bereifung verwenden und so den Gleichgewichtssinn noch weiter schulen. Modelle gibt es in allen möglichen Formen und Farben, sodass das Kind auch immer wieder gerne zum Roller greift. Viele Modelle gibt es mit verstellbarer Lenkstange, damit der Roller ganz einfach eine Zeit lang mit dem Kind „mitwachsen“ kann.

Wo dürfen Tretroller-Fahrer fahren und welche Sicherheitsmaßnahmen gelten hier?

Mit einem Tretroller darf nur auf dem Gehweg gefahren werden. Hier gilt es, immer Rücksicht auf Fußgänger zu nehmen und nicht zu schnell zu rasen.

Für die Nutzung von Rollern gibt es zwar keine Helmpflicht, aber auch abseits der Straße, etwa auf Gehwegen kann es Stolperfallen geben. Ein einfacher Gullideckel genügt, um ins Straucheln zu geraten. Deshalb sollten Kinder niemals ohne Helm unterwegs sein. Auch für später ist es wichtig, dass sich Kinder daran gewöhnen, einen Helm zu tragen. Besser funktioniert dies sicher, wenn der Erwachsene, der das Kind begleitet, mit gutem Beispiel vorangeht.

Tretrollerfahren macht mit warmer Kleidung auch im Herbst und Winter Spaß. Damit die rollerfahrenden Kinder auch für die dunkle Jahreszeit gewappnet sind, empfehlen sich Reflektoren am Helm und eventuell auch an der Kleidung und am Roller selbst. So wird niemand in Dunkelheit und Dämmerung übersehen.

Ein Tretroller für ausreichend Bewegung an der frischen Luft

Bewegung im Freien ist wichtig, um sich einen Ausgleich zum Alltag zu verschaffen und um den Körper fit und gesund zu halten. Jetzt, wo viele Freizeitaktivitäten aufgrund der Corona-Krise nicht möglich sind, erleben sportliche Aktivitäten im Freien ein regelrechtes Hoch – so auch das Rollerfahren. Besonders für Kinder ist Bewegung an der frischen Luft wichtig. Mit sportlichen Aktivitäten wie dem Tretrollerfahren werden gleichzeitig auf spielerische Art körperliche Fähigkeiten trainiert. Insbesondere der Gleichgewichtssinn wird geschult, noch bevor das Kind sich das erste Mal auf ein Fahrrad setzt.

Bei der Nutzung von Tretrollern ist zu beachten, dass diese nur auf Gehwegen und nicht auf der Straße gefahren werden dürfen. Da es auch hier Stolperfallen wie Schlaglöcher oder Gullideckel gibt, ist es sehr wichtig, dass die Kinder beim Fahren einen Helm tragen. Am besten geht die erwachsene Begleitperson mit gutem Beispiel voran.

Für das Rollerfahren in der Dämmerung oder im Dunklen ist es ratsam, Reflektoren an Helm, Roller und Kleidung anzubringen (falls nicht ohnehin vorhanden), damit auch niemand übersehen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.