Hoffnung für Trierer Freibäder – kann der Badespaß bald starten ?

2
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Ab dem heutigen Dienstag, 26. Mai, ist es Freibädern, unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsregeln, wieder erlaubt zu öffnen.

Wie aus einer Pressemitteilung von der Stadtratsfraktion „Bündnis 90 / Die Grünen“ hervorgeht, welche eine Öffnung der Freibäder unterstützen, gibt es auch in Trier positive Signale für eine baldige Öffnung.

„Die Stadtratsmitglieder freuen sich, dass Bürgermeisterin Elvira Garbes, die auch für den Bereich Sport zuständig ist, in der heutigen Fraktionssitzung berichten konnte, dass die Stadt sich in der letzten Woche auf den Weg gemacht hat, das Hygienekonzept zu erstellen und die Freibäder dann hoffentlich bald öffnen können“, heisst es in der Mitteilung.

2 KOMMENTARE

  1. Der Badespass kann nicht starten. Schaut Euch einfach die entsprechenden Verordnungen an. Ähnlicher Schwachsinn wie in der Gastronomie und völlig praxisfremd. Z.B. 1 1/2 m Abstand beim Schwimmen. Ansonsten muss das Personal eingreifen….

    Dann können im Hauptbecken vielleicht vier – fünf Leute schwimmen, der Rest darf .(natürlich unter Vermeidung von Rudelbildung) – zuschauen.

    Die ganzen vermeintlichen „Löckerungen“ sind Alibiverordnungen. Dreyer und Konsorten wollen weiter testen, was sich mündige Bürger noch alles gefallen lassen. Masken tragen die auch nur vor der Kamera.

    Ich hoffe, dass diese Leute sich irgendwann doch noch vor einem ordentlichen Gericht verantworten müssen.

  2. Nachdem ein Grossteil der Gastronomie gekillt wurde, sind nun die Freibäder dran. Viele weitere Branchen ebenso. Das alles als Lockerungen zu verkaufen hat schon was.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.