Freibäder, Kinos und Fitnessstudios dürfen wieder öffnen

0
Foto: dpa-Archiv

TRIER/MAINZ. Freibäder, Kinos und Fitnessstudios dürfen in Rheinland-Pfalz von diesem Mittwoch (27. Mai) an wieder öffnen. Auch Theater, Konzerthallen, Opernhäuser, Kleinkunstbühnen und Tanzschulen können dann wieder Besucher empfangen, wie die Staatskanzlei in Mainz am Montagabend mit Blick auf die sinkende Zahl neuer Corona-Fälle mitteilte.

Ebenso möglich sind von Mittwoch an Hallensport, Floh- und Sondermärkte im Freien sowie Zirkusvorstellungen. Auch Spielhallen und Spielbanken dürfen dann wieder ihre Türen öffnen.

Zudem sind von Mittwoch an Veranstaltungen im Freien mit bis zu 100 Menschen erlaubt. Wegen der sehr niedrigen Zahl der Neuinfektionen der vergangenen Woche entschied die rot-gelb-grüne Landesregierung laut Staatskanzlei zudem, die abendlichen Sperrzeiten in der Gastronomie um eine halbe Stunde bis 22.30 Uhr zu verlängern. Überdies soll es wieder Speisen und Getränke an Theken in der Gastronomie und in Anreichen in Hotels beim Frühstück geben.

Voraussetzung für alle diese Lockerungen ist der Staatskanzlei zufolge die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsregeln. Die Landesregierung habe eine weitere Rechtsverordnung für die Neuerungen erlassen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) erklärte: «Aufgrund der erfolgreichen Maßnahmen der letzten Wochen können wir nun sorgfältig und mit Bedacht einen weiteren Schritt hin zu mehr Öffnungen wagen.»

Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz hatten zu Beginn der neuen Woche lediglich zwei neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle stieg somit von Sonntag auf Montag um 0,03 Prozent auf 6594 (Stand Montag 10.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie Ende Februar blieb bei unverändert 228.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.