Erst vom Busfahrer abgewiesen, dann Stein in Heckscheibe gepfeffert!

1

Am Samstag, 23.05.2020 gegen 17:08 Uhr bewarf ein bisher unbekannter Täter an der Haltestelle Kapellenstraße in Thomm, einen Linienbus mit einem Stein.

Der Busfahrer habe dem männlichen, unbekannten Täter – nach Zeugenangaben etwa 16 – 18 Jahre alt – aufgrund eines fehlenden Tickets den Zutritt verweigert. Als der Bus von der Haltestelle losgefahren sei, habe der unbekannte Täter einen Stein gegen den Bus geworfen, woraufhin die Heckscheibe beschädigt worden sei.

Der entstandene Schaden beträgt ca. 1000,- EUR. Der Busfahrer und die Fahrgäste, bei denen es sich zum Großteil um Jugendliche handelte, seien mit dem Schrecken davon gekommen und unverletzt geblieben.

Die Polizeiinspektion Schweich hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet Personen, welche sachdienliche Hinweise zur Sache geben können, sich unter der Telefonnummer 06502 91 57-0 zu melden.

1 KOMMENTAR

  1. Auf diese Weise seine Aggressionen raus zu lassen geht natürlich in keinem Fall und ist in keiner Weise zu entschuldigen!
    Und ob der junge Mann das Ticket nicht kaufen wollte oder konnte bleibt auch eine offene Frage.

    Aber eines steht fest, mit der vom VRT angebotenen App ist der Kauf eines Tickets eine Zumutung und es wird so einige Kunden geben, die nicht in den Bus kommen, oder einfach schwarz fahren.

    Einen Passierschein A38 bekommt man auf jeden Fall einfacher!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.