Fitnessstudios & Co. – CDU kritisiert Landesregierung wegen fehlende Hygienevorschriften

0

Die CDU-Landtagsopposition hat die Landesregierung aufgefordert, schnell ein Hygienekonzept für Fitnessstudios und Tanzschulen, Handballtraining und Gardetanz vorzulegen.

All dies sei ab Mittwoch unter strengen Auflagen wieder möglich, diese lägen aber noch nicht vor, kritisierte der innenpolitische Sprecher Dirk Herber in Mainz. «Die Landesregierung lässt die betroffenen Einrichtungen im Ungewissen! Dieser Zustand ist nicht hinnehmbar.» Die Bevölkerung müsse auch rechtzeitig informiert werden und unnötige Umsatzeinbußen der Betriebe müssten verhindert werden.

Dem Gesundheitsministerium lägen entsprechende Konzepte der Verbände, Institutionen und Organisationen bereits seit letzter Woche vor, sagte Herber. Bedauerlicherweise gebe es aber bislang keine Stellungnahme des Ministeriums. «Entweder fehlen der Landesregierung die Ressourcen und Kenntnisse, um die Hygienepläne prüfen zu können, oder die Landesregierung ist unorganisiert.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.