Trainerstab bleibt erhalten – Kuduzovic und Pfaff verlängern Verträge

0

Eintracht-Trier stellt auch an der Seitenlinie der ersten Mannschaft die Weichen für die kommende Spielzeit: Neben Cheftrainer Josef Cinar, der noch einen Vertrag für die Saison 20/21 besitzt, stehen ihm auch seine Assistenten weiterhin zur Seite. Co-Trainer Fahrudin Kuduzovic und Torwarttrainer Jochen Pfaff haben ihre im Sommer auslaufenden Verträge um ein weiteres Jahr verlängert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Trainerteam in dieser Form zusammenhalten können. Die Konstellation harmoniert und wir sind der festen Überzeugung, dass die Entwicklung der Mannschaft in der kommenden Saison so bestmöglich vorangetrieben werden kann“, erzählt SVE-Sportvorstand Horst Brand, der ergänzt: „Uns ist es auch wichtig, dass sich alle Beteiligten mit dem Verein voll identifizieren können. Das spüren wir zu 100 Prozent.“

Die Identifikation beruht besonders bei Kuduzovic auf einer Vergangenheit in blau-schwarz-weiß. Im Januar 2011 wechselte der gebürtige Bosnier, der auch die englische Staatsbürgerschaft besitzt, vom irischen Verein Dundalk FC an die Mosel, wo er sich schnell einen Ruf als Publikumsliebling erarbeitete. Der ehemalige Mittelfeldspieler wurde einst bei Derby County ausgebildet und spielte nach seinem Abschied von Eintracht Trier im Sommer 2014 noch vier Jahre im Nachbarland Luxemburg, wo er in der Saison 2018/19 erfolgreich den Zweitligist Blue Boys Mühlenbach als Cheftrainer betreute und mit dem Team den Aufstieg in die BGL Ligue schaffte. Seit März 2018 fungiert indes Jochen Pfaff bereits als Torwarttrainer beim SVE. Auch „Pfaffi“, der neben der ersten Mannschaft seine Erfahrung in Zukunft vermehrt im Jugendbereich weitergeben wird, hält der Eintracht die Treue.

„Dass wir gemeinsam ein weiteres Jahr unsere Arbeit fortsetzen können, ist ganz wichtig für die kommende Spielzeit“, erklärt Cheftrainer Josef Cinar und lobt anschließend seine Trainerkollegen: „Beide bringen ein unheimliches Fachwissen mit und bereichern den Verein mit ihrem Engagement in jeder Einheit.“ Die Arbeitspapiere von Kuduzovic und Pfaff laufen bis zum 30. Juni 2021.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.