+++ AKTUELL: Corona-Zahlen (5. Mai): Überblick Städte und Landkreise RLP +++

0

MAINZ. Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 6.175 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 186 Todesfälle und 5.190 genesene Fälle.

Überblick Landkreise:

LandkreisBisher bekanntTodesfälleGenesenNeuerkrankte* letzte 14 Tage pro 100.000
Ahrweiler138111315
Altenkirchen154111159
Alzey-Worms227515025
Bad Dürkheim315122695
Bad Kreuznach18921452
Bernkastel-Wittlich13321173
Birkenfeld840724
Bitburg-Prüm17541487
Cochem-Zell12711232
Donnersbergkreis1195975
Germersheim13741222
Kaiserslautern970920
Kusel881831
Mainz-Bingen393163227
Mayen-Koblenz347133063
Neuwied20941860
Rhein-Hunsrück15941451
Rhein-Lahn-Kreis15551461
Rhein-Pfalz-Kreis21051854
Südliche Weinstr.15021345
Südwestpfalz10631002
Trier-Saarburg191615411
Vulkaneifel11549810
Westerwaldkreis332202883

Überblick Städte:

StadtBisher bekanntTodesfälleGenesenNeuerkrankte* letzte 14 Tage pro 100.000
Frankenthal412336
Kaiserslautern13149414
Koblenz255182048
Landau i.d.Pfalz570512
Ludwigshafen27922418
Mainz5252040615
Neustadt Weinst.1022972
Pirmasens300270
Speyer8105618
Trier991914
Worms190714719
Zweibrücken350330

(Stand 10 Uhr)

Die oben genannten Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt. Da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitsämter vor Ort am Wochenende und an Feiertagen in erster Linie mit der Ermittlung von Kontaktpersonen und Quarantänemaßnahmen gebunden sind, erfolgen die Meldungen zum Teil zeitverzögert.

Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen wird anhand eines Bewertungsalgorithmus ermittelt. Diese Angaben können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen. Als Neuerkrankte* gelten alle Menschen, bei denen in den letzten 14 Tagen eine COVID-19 Erkrankung laborbestätigt festgestellt wurde. Bezogen auf die Bevölkerungszahl des jeweiligen Kreises (in Fälle/100.000 Einwohner) wurden die Kreisinzidenzen ermittelt.

Quelle: Landesregierung RLP

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.