1. Mai: Wenige Corona-Verstöße bei viel Regen

0

MAINZ. Bei meist regnerischem und kühlem Wetter hat die Polizei am 1. Mai in Rheinland-Pfalz und im Saarland bislang nur vereinzelte Verstöße gegen die Beschränkungen in der Corona-Krise vermeldet.

«Überwiegend halten sich die Leute an die bestehenden Beschränkungen», sagte ein Sprecher in Kaiserslautern. Das Wetter spiele dabei wohl auch eine Rolle. «Es hat den ganzen Morgen geregnet. Das hält auch den Letzten zuhause.»

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch anderswo. «Es ist alles ruhig im Moment», sagte ein Sprecher der Koblenzer Polizei. In Mainz gab es nach Polizeiangaben bisher ebnfalls keine Verstöße, es sei «relativ ruhig».

Auch in Trier blieb es bei Regenwetter ruhig. «Bislang gab es noch gar keine Verstöße», sagte ein Sprecher. Die Polizei in Saarbrücken meldete ebenfalls einen «absolut ruhigen» 1. Mai. «Sehr, sehr wenig» los sei auch in Ludwigshafen, wie eine Sprecherin mitteilte. «Hier schüttet es wie aus Kübeln.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.