Hobbyrennfahrer rasen wieder über den Nürburgring

0
Foto: dpa-Archiv

NÜRBURG. Mitten in der Corona-Krise sind am Donnerstag wieder die ersten Hobbyrennfahrer am Nürburgring an den Start gegangen. «Die Touristenfahrten sind angelaufen», sagte ein Sprecher.

Allerdings in Zeiten des hochansteckenden Coronavirus mit einem kontaktlosen Konzept: Die Kunden könnten sich online ein Guthaben laden und berührungslos zahlen. Die Ordner trügen Gesichtsmasken, die Parkplätze für Zuschauer seien gesperrt. «Wir sind froh, dass wir dieses Konzept gefunden haben», sagte der Sprecher mit Blick auf die abgesagten oder verschobenen Veranstaltungen an der Eifelrennstrecke.

Die Gesundheit werde groß geschrieben. Die Touristenfahrten mit dem eigenen Auto führen ohne Gegenverkehr über die 21 Kilometer lange Nordschleife. Werktags kosten sie 25 und am Wochenende 30 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.