Überraschend: Dreyer kündigt Gottesdienste und Geschäftsöffnungen an

10
Foto: DPA ARCHIV

In Rheinland-Pfalz können ab 3. Mai wieder Gottesdienste gefeiert werden und alle Geschäfte unter Auflagen unabhängig vom Sortiment öffnen.

Das kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Mittwoch überraschend während einer Regierungserklärung in Mainz an. «Wir müssen die Abstands- und Hygieneregeln dringend einhalten. Das gilt bei allem, was wir in Rheinland-Pfalz ab dem 3. Mai planen», betonte Dreyer.

Die Kirchen und Religionsgemeinschaften müssten für die Gottesdienste Schutzkonzepte einhalten. Friseurgeschäfte könnten unter Auflagen und unter Vermeidung von Wartesituationen ihre Arbeit wiederaufnehmen. Auch Musikunterricht, einzeln oder zu zweit, werde ermöglicht.

«Weil es rechtlich problematisch ist und auch niemand wirklich versteht, warum bestimmte Geschäfte des Einzelhandels öffnen können und andere nicht, wollen wir hier zu einer klareren Lösung kommen», sagte Dreyer. «Geschäfte des Einzelhandels werden unabhängig vom Sortiment und der Verkaufsfläche unter Einhaltung von Auflagen und einer strengen Kundenbegrenzung öffnen können.» Bisher durften nur Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern öffnen. Unter anderem Buchhandlungen, Fahrrad- und Kfz-Händler hatten unabhängig von der Fläche schon wieder aufmachen können.

«Uns ist auch bewusst, dass die Gastronomie dringend eine Perspektive braucht», betonte Dreyer. «Wir wollen zudem die Familien entlasten und mehr Spielräume für Kinder eröffnen.» Die Themen Spielplätze und Gastronomie werde sie am Donnerstag bei der Schalte der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin ansprechen und für die Besprechung am 6. Mai auf die Tagesordnung setzen lassen.

10 KOMMENTARE

  1. Warum die Gastronomie nicht ? Welch ein WIRWARR . Aber groß ne MwSt Senkung ankündigen. Bis dahin haben viele schon Insolvenz angemeldet .

  2. Um dieses „Entgegenkommen“ unserer Landesfürstin richtig einzuordnen, sollte man sich die Zeit nehmen, einmal qualifizierte Stellungnahmen ausgewiesener Experten anhören.

    Hier ein hochinteressantes Interview mit Professor Dr. Sucharit Bhakdi, langjähriger Leiter des Fachbereiches Virologie und Hygiene an der Uni Gutenberg Mainz.

    https://youtu.be/Jx27kmGnd7s

    Leider werden solche Meinungen NICHT im öffentlich rechtlichen Fernsehen in Deutschland veröffentlicht. Für diese Desinformation dürfen wir auch wegen Frau Dreyer auch noch Zwangsabgaben zahlen.

  3. Ein weiteres Indiz für die Corona Diktatur. Das verlinkte Video wurde auf Youtube gelöscht.

    Es handelt sich um ein Interview mit Professor Dr. Sucharit Bhakdi, das im österreichischen Fernsehen gesendet wurde. Bei uns werden dem GEZ Zahler solche Informationen ja vorenthalten, warum Youtube das löscht, sollte sich hier jeder einmal hinsichtlich Demokratieverständnis fragen.

    Hier nun der Link zum Interview mit Professor Bhakdi in der Videothek des österreichischen Fernsehens.

    https://www.servustv.com/videos/aa-23ud73pbh1w12/

    Meiner Meinung nach ein extrem wichtiges Zeitdokument! Unbedingt anschauen.

  4. Was seit ihr für Wahnsinnige.
    Wenn ihr gesund seit, seit damit restlos zu frieden und sucht euch in eurem Leben lebenswerte Dinge.
    Wie kann man sich nur Gedanken um etwas machen, was nicht zu ändern ist !
    Haltet euch an die Gesetze und seit froh das Frau Merkel gewählt wurde , sonst wäre es uns in den letzten Jahren sehr schlecht ergangen.

    • Oh, Hilfe! „seid“ so oft mit „t“ zu schreiben, muss doch selbst dem Resthirn weh tun, aber Hauptsache, Sie sind „zu frieden“ mit der Raute.
      Sie mögen HOCH leben: die Einfalt und der Obrigkeitsglaube!

    • Ja genau, diese Erlösergestalt Merkel, wir sollten ihr ein Denkmal bauen und eine neue Zeitrechnung einführen, das Jahr eins ist das Jahr in dem sie geboren wurde.
      Und weil sie so viele Menschen erlösen will hat sie gleich noch ein paar aus dem Ausland geholt.
      Eine frustrierte einsame alte Frau ist sie, die die besten Jahre ihres Lebens im Büro von helmut Kohl verplempert hat anstatt Spass zu haben, übrigens wollte der zuletzt nichts mehr mit ihr zu tun haben.

    • @ Politi jetz mal mit einem muuuuuuuhaaaaa antworten . Mehr fällt mir zu diesem Kommentar nicht ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.