«Fridays for Future» ruft zum «Netzstreik» auf

2

MAINZ. Die Klimaschutzbewegung «Fridays for Future» hat die Rheinland-Pfälzer für diesen Freitag zu einem «Netzstreik» aufgerufen. «Am Freitag würden wir eigentlich auf der Straße stehen», erklärten die Sprecher der Bewegung.

«Die Corona-Pandemie zwingt uns, unseren Protest stattdessen online zu zeigen.» Es sei jetzt noch wichtiger als zuvor, «laut zu sein und die Einhaltung der wissenschaftlich notwendigen Ziele einzufordern». Die Bewegung ruft dazu auf, Banner oder Plakate aus dem Fenster, von Balkonen oder an Gartenzäune zu hängen und auf Internet-Plattformen zu veröffentlichen.

«Unsere gesamte Gesellschaft befindet sich zurzeit in einer Art Ausnahmezustand», erklärte am Donnerstag die Mainzer Gruppe von «Parents for Future». Die Sorge um die eigene und die Gesundheit anderer präge momentan den Alltag. «Schnell gerät dabei die Klimakrise in den Hintergrund.» Dabei sei es dringend notwendig, «diese Dinge im Zusammenhang zu betrachten».

2 KOMMENTARE

  1. Haha … Beim Lesen der Überschrift dachte ich zuerst die wollen einen ganzen Freitag lang auf Internet und alles was damit zu tun hat verzichten. Der Gedanke war dann aber wohl doch etwas zu verbergen, wie sich beim weiteren Lesen des Fließtextes gezeigt hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.