Hochschulen starten digital ins Sommersemester

0
Foto: Universität Trier

Die rheinland-pfälzischen Hochschulen sind am Montag wegen der coronabedingten Einschränkungen digital ins Sommersemester gestartet. Ihre Lehre haben die Hochschulen dabei fast vollständig auf digitale Formate umgestellt, wie das Wissenschaftsministerium am Montag mitteilte. «Das digitale Sommersemester ist gut gestartet», sagte Wissenschaftsminister Konrad Wolf (SPD). Die Hochschulen im Land hätten eine solide, technische Basis für die digitale Lehre.

Über den laufenden Hochschulpakt werden demnach Maßnahmen der Digitalisierung an den Hochschulen mit rund 5,5 Millionen Euro unterstützt. Wann bestimmte Veranstaltungen mit hohem Praxisanteil, etwa in Laboren oder im künstlerischen und sportlichen Bereich wieder auf dem Campus stattfinden können, prüfen einige Hochschulen wie die Universitäten Mainz und Trier bereits.

Die Hochschulen waren im Zuge der Corona-Krise in eine Art Notbetrieb übergegangen. Der Start des Sommersemesters 2020 war wegen der Covid-19-Pandemie vom 14. auf den 20. April verschoben worden. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.