SWT informiert: Neuer Bus-Fahrplan ab Montag

3

TRIER. Die Stadtwerke Trier weiten ab Montag, 20. April 2020, ihren Fahrplan aus: An Werktagen gilt dann der sogenannte „Ferienfahrplan“. Das heißt: Bis auf einige Ausnahmen fahren alle Linien nach dem regulären Plan. Die Ausnahmen: Die als Schulbusse gekennzeichneten Fahrten („S“) entfallen und die Linien 13, 14 und 16 nehmen den Betrieb noch nicht wieder auf. Die letzte Abfahrt ab Hauptbahnhof startet freitags und vor Feiertagen um 0:15 Uhr, an Samstagen um 2:45 Uhr.

Von Bund und Ländern wird das Tragen von Masken in den öffentlichen Verkehrsmitteln (dringend) empfohlen. Die SWT bitten ihre Fahrgäste ebenfalls, einen einfachen Mundschutz an Bord der Busse zu tragen. Zum vorbeugenden Infektionsschutz der Fahrgäste werden die bisherigen verstärkten Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen der Busse unverändert fortgesetzt. Hierbei gilt eine besondere Aufmerksamkeit den Berührungsflächen wie Haltestangen, -griffen und –schlaufen. Diese werden auch im laufenden Betrieb durch die mobilen Reinigungsteams der SWT regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Der vordere Bus-Einstieg weiterhin bleibt gesperrt, der Verkauf von Fahrausweisen durch den Fahrer ist deshalb weiterhin nicht möglich. Die Stadtwerke bitten daher ihre Fahrgäste, sich mit einer ausreichenden Anzahl Mehrfahrtentickets zu versorgen.

Diese können als HandyTicket, im Stadtbus-Center oder im SWT-Infomobil, das ab Montag regelmäßig alle Stadtteile anfährt, erworben werden. Das Stadtbus-Center bleibt bis auf weiteres von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet. Die Fahrpläne der einzelnen Linien sind unter swt.de abrufbereit. Für Fragen stehen die SWT-Mitarbeiter im Stadtbus-Center telefonisch unter 0651 71 72 73 zur Verfügung.

Parallel zu dieser Fahrplan-Änderung endet am Freitag, 17. April, der SWT-Einkaufs-Lieferservice. Die Busfahrer, die bisher die Auslieferung übernommen haben, werden dann wieder an ihrem regulären Arbeitsplatz im Einsatz sein. Aufgrund der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen hatte das Versorgungsunternehmen kurzfristig einen Lieferservice für seine Kunden eingerichtet.

Die Bilanz der SWT fällt positiv aus: „Auch wenn die Nachfrage in den vergangenen Tagen rückläufig war, haben wir sehr viel positive Resonanz auf unser Angebot bekommen und können damit einen positiven Schlussstrich ziehen“, so der kaufmännische Vorstand Steffen Maiwald. Seit Ende März haben die SWT rund 160 Einkäufe und Lieferungen im Trierer Stadtgebiet übernommen und damit die Bürgerinnen und Bürgern in der Ausnahmesituation unterstützt.

3 KOMMENTARE

  1. Sehr gut!
    Gerade in den Stoßzeiten Berufsverkehr konnte der Abstand in den Bussen nicht eingehalten werden!
    Dieses wird nun zumindest bis die Schüler wieder unterwegs sind entzerrt.
    Lieber viele leere Busse mit 5 Fahrgästen!
    Leider gibt es derzeit einen sehr Hohen Anteil an Schwarzfahrern!
    Mein Tipp an die SWT:
    Falls verfügbar allen Kunden die Tickets kaufen kostenlose Masken geben!
    Also 4 Fahrten Ticket 4 Masken
    Wochenkarte 7-14 usw.

  2. Na toll dann stehen ja bald wieder 2x die Stunde ca.10 Leute vor unserer Haustür weil sie einfach zu dumm sind die 200 Meter weiter bis zur Bushaltestelle zu gehen. Aber wieso sollte das in Corona Zeiten anders sein als sonst. Rücksicht oder Empathie kennen die hier nicht.

  3. Als dauerhafter Nutzer des Nahverkehrs der SWT stellt sich mir dann doch gerade die Frage, wo genau dieses „hier“ sich befindet?!

    Als Krankenpfleger bilde ich mir ein, zumindest ein Mindestmaß an Empathie zu besitzen und wenn Sie jetzt noch mir Dummbeutel wenigstens ein Hinweis geben, von welcher Haltestelle Sie sprechen und diese dann tatsächlich auch von mir oft angesteuert werden sollte…

    Dann werde ich in Zukunft darauf achten, dass nicht nur ich 200M weiter gehen werde sondern auch die anderen Fahrgäste zumindest informieren und versuchen zur Haltestelle zu bewegen 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.