Betrüger erschleichen sich Bankdaten: Hohe Überweisungen

0

KIRN. Trickbetrüger haben mit Verweis auf das coronabedingte Kontaktverbot die Kontodaten eines Mannes aus Kirn ergaunert. Von dessen Konto hätten sie mehrere Überweisungen im sechsstelligen Bereich veranlasst, teilte die Polizei in Mainz am Dienstag mit.

Der Polizei sei es nach dem derzeitigen Ermittlungsstand gelungen, diese Überweisungen zu stoppen. In der vergangenen Woche war der 62-jährige Mann von einem vermeintlichen Mitarbeiter seiner Bank angerufen worden. Dieser teilte ihm mit, der sonst übliche Kontakt sei derzeit nicht möglich und erfragte die Bankverbindung inklusive der Sicherheitsdaten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.