Sozialverband ruft zu Bastelaktion für Pflegebedürftige auf

0
Symbolbild // dpa

SAARBRÜCKEN. Der Sozialverband VdK hat die Saarländer dazu aufgerufen, Karten, Fotos, Bilder oder Briefe in Pflegeheime zu schicken.

«Kein Besuch von Verwandten, Pflegekräfte am Limit – die Corona-Krise trifft Pflegeheime und ihre Bewohner besonders hart», hieß es in einer Mitteilung vom Montag. Mit der Aktion «Pinsel-Post» wolle man ein Zeichen gegen Einsamkeit setzen. So soll den Pflegebedürftigen gezeigt werden, dass trotz Besuchsverbot weiter an sie gedacht wird.

Auf der Homepage des Verbandes sind die teilnehmenden Pflegeheime aufgelistet. Dem Inhalt der «Pinsel-Post» seien dabei keine Grenzen gesetzt: «Ob Osterkarten, Deko-Elemente, Fensterbilder, Windspiele, Frühlingsfotos, Gedichte oder Gedanken: Jeder kann etwas basteln, schreiben oder malen, worüber sich Pflegebedürftige freuen.» An wen die Post verteilt wird, entscheiden laut Verband die Pfleger vor Ort. Die Post könne auch anonym verschickt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.