23 Mal Gold für Weine von Mosel, Saar und Ruwer

2
Foto: Die Brüder Jürgen (links) und Walter Römer vom Weingut Römerhof in Traben im Keller ihres Betriebs. Foto: Römerhof

TRIER. Der beste trockene Riesling im großen Weinwettbewerb Mundus Vini kommt von der Mosel. Das Weingut Römerhof in Traben-Trarbach erhielt von der Jury in Neustadt an der Weinstraße für seinen 2017er Riesling Necto I die Auszeichnung Großes Gold und den Titel „Best of Show Riesling dry“. Die Auszeichnung Großes Gold erhielten nur 43 der etwa 7.500 bewerteten Weine aus aller Welt. 268 Weinexperten aus 54 Ländern verkosteten und bewerteten die Weine in Neustadt.

Insgesamt wurden 32 Weine aus dem Weinanbaugebiet Mosel im Frühjahrs-Wettbewerb Mundus Vini mit Medaillen ausgezeichnet. 22 erhielten eine Goldmedaille, neun eine Silbermedaille. Jürgen und Walter Römer aus Traben-Trarbach freuen sich neben der Top-Auszeichnung Großes Gold über drei Goldmedaillen für weitere Weine ihrer Premiumlinie „Necto“. Denn auch der 2018er Necto I sowie der feinherbe Riesling Necto II aus den Jahrgängen 2017 und 2018 überzeugte die Juroren. Es war nicht die erste Auszeichnung für die Weine des Römerhofs. Schon bei der Berliner Wein Trophy 2020 hatten die 2017er Weine Necto I und Necto II ebenfalls Goldmedaillen erhalten.

Sechsmal Gold holte das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt in Morscheid im Ruwertal. Sowohl die drei trockenen Großen Gewächse des Jahrgangs 2018 aus den Lagen Kaseler Nies’chen, Josephshöfer und Piesporter Goldtröpfchen wurden geehrt wie auch drei edelsüße Rieslingweine des Jahrgangs 2018: die Trockenbeerenauslese Nr. 14 und die Beerenauslese Nr. 29 aus der Lage Goldtröpfchen sowie die Beerenauslese Nr. 15 aus der Lage Josephshöfer bei Graach.

Drei Goldmedaillen erzielten Jürgen und Dorothee Weber vom Weingut Margarethenhof in Ayl an der Saar für ihre 2018er Rieslingweine der Linie GL aus der Steillage Ayler Kupp, die in den Geschmacksrichtungen trocken, feinherb und fruchtsüß die Jury gleichermaßen überzeugten.
Das Schlossgut Liebieg in Kobern-Gondorf gewann zweimal Gold für Weine, die von Bernhard Kirsten in Klüsserath produziert wurden: 2018 „Herzstück“ Riesling sowie 2018 „1904“ Riesling Spätlese. Über zwei Goldmedaillen freut sich auch Winzer Stefan Lotz aus Erden: Der 2018er „Schieferstein“ Riesling trocken und die 2018er Erdener Treppchen Riesling Spätlese punkteten bei den Juroren.

Das Weingut Walter J. Oster aus Ediger-Eller erntete eine Goldmedaille für seinen 2018er Ediger Elzhofberg Riesling und zwei Silbermedaillen für die Rotweine Cuvée J. von 2017 und den Ediger Feuerberg Spätburgunder Barrique von 2016.
Goldmedaillen gingen zudem an folgende Weine und Betriebe der Region:
2018 „x-treme“ Riesling Auslese trocken, Bio-Weingut Hubertushof, Lieser
2018 Cuvée Pinot Winzersekt brut, Weingut Schmitt-Kranz, Riol
2018 Trittenheimer Altärchen Reserve Riesling Spätlese trocken, Weinhaus Gebrüder Steffens, Trittenheim
2018 Serriger Herrenberg Riesling Beerenauslese, Weingut Würtzberg, Serrig
2018 Grauburgunder Auslese „Unser Bester“ Weingut Biewers, Tawern-Fellerich
Silbermedaillen gab es zudem für die Sektmanufaktur St. Laurentius in Leiwen, Gebr. Loosen GmbH in Wittlich-Wengerohr, die Weinkellerei Zimmermann-Graeff & Müller in Zell, Weingut Nick Köwerich in Leiwen, Bio-Weingut Hubertushof in Lieser und Schlossgut Liebieg in Kobern-Gondorf.

2 KOMMENTARE

  1. Ich mag eure Artikel über Wein, da kommen bei mir Jugenderinnerungen aus der Region wieder hoch. Und solche Nostalgie ist genau das, was wir in der aktuellen Krise brauchen. Das Coronavirus kann uns vielleicht temporär zu Hause einsperren, aber unsere Gedanken sind immer noch frei. Wirtschaftlich ist es für Onlinezeitungen wie euch doch bestimmt auch ein Vorteil, weil jetzt mehr Leute Zeit haben Artikel überhaupt zu lesen. Und ich habe das Gefühl, dass in der Not die Menschen enger zusammen rücken. Für die restlcihe Wirtschaft ist es aber nicht so schön, meine Frau wurde letzte Woche gekündigt. Wir haben aber seit Jahren über https://www.gold-preisvergleich.de/ Münzen gekauft und uns so ein Sicherheitsportfolio aufgebaut. Bin Banker, deshalb wollte ich das einmal anmerken, dass man sich finanziell immer Gedanken machen sollte. Wein kann übrigens auch als Wertanlage dienen, genauso wie Whisky, der auch über die Zeit hinweg wertvoller wird.

  2. @Ermann

    Ich hatte einen Uralten Whisky zu Hause, den ich nie angerührt habe.
    Jetzt habe ich Insolvenz angemeldet, sitze zu Hause, darf nicht raus und die Flasche ist jetzt leer.
    Bin aber gesund☝️👌😁

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.