++ AKTUELL: Dreyer gegen Maskenpflicht aber für (freiwillige) Tracking-APP! ++

9

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich gegen eine Maskenpflicht und für eine freiwillige Corona-Stopp-App ausgesprochen.

Eine einfache Maske könne ein zusätzlicher Schutz sein und Menschen, die sie nutzen wollten, sollten diese auch kaufen können, sagte Dreyer am Dienstag in Mainz nach einer Sitzung des Ministerrats. Dafür mache sich die Landesregierung bei der Industrie und Ehrenamtlichen stark.

Diese Schutzmasken dienten vor allem dem Schutz anderer, seien aber nur eine zusätzliche Maßnahme zu den wichtigen Kontakt-, Abstands- und Hygieneregeln. «Wir dürfen nicht suggerieren, dass der einfache Maskenschutz die Lösung des Problems ist. Das wäre das absolut falsche Signal.» Allerdings sei das Bedürfnis bei vielen Menschen zu beobachten, solche Schutzmasken zu tragen.

Eine freiwillige Tracking-App, um die Ausbreitung von Corona zu stoppen, sei datenschutzrechtlich zu vertreten, sagte Dreyer. Sie könne ein geeignetes Mittel sein, wenn es irgendwann Lockerungen der aktuellen Einschränkungen geben werde. Derzeit seien solche Lockerungen der bis zum 19. April festgelegten Maßnahmen aber noch nicht angezeigt, betonte die Ministerpräsidentin.

In der Bundesregierung würden derzeit unterschiedliche Ideen diskutiert, wie man Handy-Daten nutzen könnte, um eine schnelle Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hatte ein Sprecher von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag gesagt. Dazu gehört die Entwicklung einer App, die sich jeder freiwillig herunterlädt, um im Falle einer Coronavirus-Infektion Kontaktpersonen anonym zu informieren.

9 KOMMENTARE

    • Bitte nennen Sie mir einen politischen Amtsträger, der Ahnung von dem hat wovon er spricht. Ich kenne keinen. Das weiß Frau Dreyer sicherlich auch selbst. Das ist leider unserem System geschuldet.

  1. Die soll erstmal die Masken zu Verfügung stellen wo soll man die Masken her kriegen .Müssen müssen müssen ,nur scheiss gelabber,und nichts eigenständig auf Reihe kriegen

  2. @Windsinger

    Sind sie jetzt auf Jenny Schreibweise umgestiegen😁
    Sieht gut aus☝️👍👌
    Weiter so🤪🤪
    Der Text Inhalt ist scheiß egal💩💩💩💩

  3. nicht genug Hirn zum Denken und Schreiben, aber meckern …
    Machen Sie es doch besser – dazu fehlt Ihnen jedoch Wesentliches. Darum sitzen Sie da wo Sie sitzen, und Frau Ministerpräsidentin Dreyer da wo sie ist. Da hatten wir nochmal Glück!

    • Wenn ich einen Job machen soll oder einen Beruf ausüben möchte, sollte ich zumindest etwas Ahnung von der angestrebten Tätigkeit haben. Aber genau das scheint bei Frau Dreyer nicht unbedingt der Fall zu sein. Und warum wir den Job nicht machen… Siehe ersten Satz (Sollte die MaLuDre sich vielleicht auch zu Herzen nehmen)

  4. sie soll erst mal die Masken zu verfügung stell.wo soll mann die mask Her
    krigen zum corona zu stop mask können ein zusätzlichen schutz sein
    und anderer menschen die auch können? wenn nicht als Ministerprepräsidentin ihr pos Ende

  5. Genau uldry,
    Keine Schutzmasken verfügbar
    Keine Desinfektionsmittel verfügbar
    Von dem Toilettenpapier ganz zu schweigen. 😉

    Und inch bleibe dabei, die Frau hat keine Ahnung
    und plappert nur irgend etwas vor sich hin.

    Ende.

    Jenny, äh Windsinger.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.