++ Öffentliche Fahndung nach Tötungsdelikt: Frau (48) auf offener Straße erstochen! ++

8
Fahndungsbild Markus Zipfel

SAARBRÜCKEN. Im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung sucht das Landespolizeipräsidium nach dem 46-Jährigen, der am Dienstagmittag (24.03.2020), gegen 14:30 Uhr in der Lortzingstraße in Saarbrücken – Dudweiler eine 48-jährige Frau auf offener Straße tötete.

Nach vorliegenden Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass der Mann noch mit einem Messer bewaffnet und gefährlich ist. Das von ihm genutzte Fahrzeug wurde zwischenzeitlich im Bereich Sulzbach verlassen aufgefunden, sodass davon ausgegangen wird, dass er sich noch im Sulzbachtal bzw. Saarbrücker Raum aufhalten und zu Fuß unterwegs sein könnte.

Die Polizei warnt eindringlich davor Personen, die als Tramper unterwegs sind mitzunehmen.

8 KOMMENTARE

    • Da Sie ja ohnehin blind zu sein scheinen, bringt auch eine verbale Täterbeschreibung nichts.

      Oder war das mal wieder nur „copy&paste“, da dieser Satz von Ihnen ja häufiger hier angeführt wird.

      • Diese Frage ist immer wieder nötig, auch wenn sie Ihnen nicht passt! Oder möchten Sie mir vorschreiben, was ich zu tun habe? Sind wir schon so weit?

  1. Mit DER Stirn geht er bei dem Equus als Artgenosse durch.

    Wenn man dem Kerl ein (H) auf die Stirn malt, kann er als mobiler Hubschrauber-Landeplatz herhalten.

  2. Was für Schwachsinnige Kommentare:
    Die beiden Moselfische sind wohl Geschwister,
    Der Hauz soll sich mal selbst an die Stirn fassen um zu prüfen ob noch ein Kopf dazu gehört,
    Und ein Degenhardt, den wir ja kennen mit seinen Kommentaren,
    Der soll mal in seine Hose gucken ob er da den schwarzen Balken findet.

    Einfach lächerlich von dem oder denen so ein Kommentar auf ein ernstes Thema zu geben!
    Verblödet nicht völlig in der Corona Zeit, aber bleibt mit Euren Hintern zu Hause.

    A.XY

  3. @Axt im Kopf

    Wenn Sie schon nicht die wirkliche Sinnhaftigkeit des Posts erfassen, so sollten Sie sich hier nicht als Marktschreier (für die vermeintliche Allgemeinheit) präsentieren.

    Um dann noch Begrifflichkeiten wie „Unterhosen“ und schwarze Balken in Zusammenhang zu bringen. Das suggeriert eher, dass Sie praxisnahe Erfahrungen mit diesem Thema haben. Meist geht diese Störung mit dem Bettnässen einher! (um auf der Ebene ihrer Artikulation zu bleiben)

    Ich wünsche Ihnen beim Bewältigen dieser schweren Phase viel Erfolg! – Und bleiben Sie wachsam bei so schlimmen Mitbürgern wie die, die Sie offenbar so gut zu kennen glauben!

  4. @ Ralf Degenhardt
    Regen sie sich nicht auf, aber @A.XY hat schon recht, wir brauchen in dieser Zeit mehr Spass als immer das gleiche Gesulze.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.