IHKs verschieben wegen Corona-Krise Azubi-Abschlussprüfungen

0
Ein Auszubildender überprüft den rechten Winkel seines Werkstücks. Foto: dpa/Archivbild

LUDWIGSHAFEN.Die Industrie- und Handelskammern (IHK) werden die schriftlichen Abschlussprüfungen für Auszubildende wegen der Corona-Pandemie deutschlandweit und damit auch in Rheinland-Pfalz verschieben.

Es gehe darum, die Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 zu verlangsamen, teilte die IHK für die Pfalz in Ludwigshafen am Freitag mit. Aufgrund der Vorschriften im Zuge der Corona-Krise sei es faktisch unmöglich, wie vorgesehen im April und Mai bundesweit einheitliche Prüfungen abzuhalten.

Nachgeholt werden sollen die IHK-Abschlussprüfungen demnach nun zwischen 16. und 19. Juni – an den ersten beiden Tagen in den industriell-technischen Berufen und an den folgenden beiden Tagen in kaufmännischen Berufen. Sogenannte Abschlussprüfungen Teil 1, das sind Zwischenprüfungen, von denen ein Teil später in die Abschlussnote einfließt, rücken laut IHK in den Herbst 2020

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.