Bundespolizei Trier mit Volltreffer: Ein Pkw – drei Personen – acht Fahndungstreffer!

11
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Im Rahmen der eingeführten Grenzkontrollen zu Luxemburg verhaftete die Bundespolizei am Mittwochmittag auf der Autobahn A64 einen 34-jährigen Georgier und verweigerte seinen beiden Mitfahrern die Einreise.

Der bereits mehrfach wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getretenen Georgier wurde gleich fünf Mal von der Justiz gesucht. Es lag ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls vor. Er hatte im Zeitraum Juni – November 2018 gemeinschaftlich, bzw. gewerbsmäßig Diebesgut aus Warenhäusern entwendet.

Weiterhin ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Münster sowie drei anhängige Ermittlungsverfahren – wegen Eigentumsdelikten / Verstoß gegen das Asylgesetz. Er wurde nach Vorführung beim Amtsgericht Trier und Beschlussfassung durch den Richter zur JVA verbracht.

Seine beiden ebenfalls polizeibekannten Mitfahrer, u. a. anhängige Ermittlungsverfahren, waren lediglich im Besitz nationaler luxemburgischer Aufenthaltstitel, welche nicht zur Einreise berechtigen. Ihnen wurde die Einreise verweigert und Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

11 KOMMENTARE

  1. Genau solche Festnahmen müssten jede volle Stunde erfolgreich durchgeführt werden!
    Danke an die Polizei und vor allem weiter so!!!
    Detektiv

  2. In Deutschland gilt die Unschuldsvermutung, daher stellt euer Satz eine Vorverurteilung gleich, „Er hatte im Zeitraum Juni – November 2018 gemeinschaftlich, bzw. gewerbsmäßig Diebesgut aus Warenhäusern entwendet.“

    • Jeep genau meine Worte, das sollte man ruhig ein wenig beibehalten!
      Soviel Halunken wie in letzter Zeit geschnappt wurden, zeigt doch das es eine gute Sache ist mit den Grenzkontrollen.

  3. Die Georgier hatten einen nationalen luxenburgischen Aufenthaltstitel. Außerdem dürfen sich Georgier seit 28.12.2017 lt. Beschluss der Europäischen Union 90 Tage lang Visafrei im Schengen-Raum aufhalten.
    Was hat das mit den Grünen und der SPD in Deutschand zu tun?

  4. Bullshit. Mit i.
    Detektiv stell du dich doch an die Grenze wenn du echt so hobbylos bist. Nee bastelt lieber Mundschutze das dient wenigstens der GESELLSCHAFT (nicht der Staatskasse).

  5. Legalisiert einfach Cannabis dann fährt keiner mehr rüber und & keiner schiebt Panik. Und der Staat kriegt seine Einnahmen auch ohne die JVA’s mit soner unnötigen Scheisse zu zu müllen. Sogar Anwälte und Richter beschweren sich über zuviele Verfahren zu wenig Personal. Naja man muss Prioritäten setzen wa.

  6. Das da hat es zu tun:
    https://www.bayernkurier.de/inland/32871-georgien-soll-sicheres-herkunftsland-werden/
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173722178/Innere-Sicherheit-Bundesregierung-besorgt-ueber-hohe-Asylzahlen-aus-Georgien.html

    Durch die Visumfreiheit können nämlich Georgier ohne Formalitäten in die EU einreisen und dann weiter nach Deutschland, wo sie dann Asyl beantragen, weil sie in der Zeit der Überprüfung ihres Antrages Sozialleistungen, Gesundheitsversorgung,.. usw kostenlos vom deutschen Staat bekommen und auch kriminelle georgische Banden diese Situation verstärkt für kriminelle Machenschaften ausnutzen.

    die Anerkennungsquote von georgischen Asylantragstellern ist verschwindendst gering und man geht davon aus, dass viele nur aus wirtschaftlichen Gründen einen Asylantrag stellen, weil das mehrere Monate Kost und Logis auf Kosten des deutschen Steuerzahlers bedeutet, ausserdem kann man sich in der Zeit z.B. kostenfrei das Gebiss machen lassen oder sonstwas.

    Uns mein lieber Leuckefeld, Sie sollten schon genau lesen. Lediglich die beiden Mitfahrer hatten luxembourgische Aufenthaltstitel.
    Der Verhaftete selber wurde bereits per Haftbefehl wg. Verstoss gegen das deutsche Asylgesetz gesucht, also entweder z.B. wegen Erschleichung von Leistungen, falschen Angaben beim Asylantrag, usw…..

    Sie müssen bedenken: Das Geld das sich solche Leute erschleichen zahlen auch SIE.
    Und die Grünen haben die Anerkennung Georgiens als sicherer Drittstaat verhindert, dann könnte man nämlich solche Leute mit vergleichsweise geringem Aufwand wieder abschieben, OHNE dass sie sich vorher auf Kosten des deutschen Steuerzahlers durch alle Instanzen klagen.

    • P.S.: Sie können übrigens davon ausgehen, dass die anderen beiden Georgier nur deswegen nicht ASYL ASYL gerufen haben, denn dann hätte man sie in die Afa bringen müssen, weil sie schon was gewinnträchtigeres in Deutschland vorhaben, und sicher nix Legales. Denn zu touristischen Zwecken werden sie wohl kaum nach Deutschland eingereist sein.

  7. @Kotz (einer deiner vielen Niknamen)

    Natürlich observiere ich auch für BGS , SEK UND BUNDESPOLIZEI weiterhin auch an Grenzen !
    Detektiv

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.