Beliebte Holzbrücke in der Eifel: Unbekannte reißen gefährliches Loch

0

Prüm (dpa/lrs) Unbekannte haben auf einer Holzbrücke in Prüm (Landkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm) ein Loch entstehen lassen – und damit Fußgänger und Radfahrer in große Gefahr gebracht.

Die 30 Zentimeter breite Lücke sei entstanden, weil zwei Bretter auf der Brückenfläche entfernt wurden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Durch den Spalt hätte man 1,50 Meter in die Tiefe fallen können.

Am 15. März habe eine Fußgängerin den Schaden an der Brücke gemeldet, die sowohl von Fußgängern, als auch von Radfahrern genutzt werde. Die Holzbretter seien nach Angaben der Polizei gewaltsam aus der Brücke gerissen und in den Fluss geworfen worden. Die zwischenzeitlich gesperrte Brücke wurde mittlerweile wieder repariert. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.