Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona: DRK startet Helfer-Hotline

0

KONZ/TRIER. Besondere Zeiten erfordern besonderen Zusammenhalt. Menschen aus ganz Trier und Umgebung haben in Zeiten der Corona-Krise kreative Ideen, sich gegenseitig zu unterstützen. Zum Beispiel gibt es die Aktionen: “Trier hilft sich”, in Konz “Ehrensache Konz” oder in Saarburg “Miteinander-Füreinander-Saarburg”.

Ziel dieser Initiativen ist es, den Menschen im Alltag zu helfen: bei Besorgungen von Lebensmitteln, Drogerieartikeln oder Medikamenten, Botendienste zu übernehmen und ähnliches, damit sich gefährdete Personen so wenig wie möglich in der für sie gefährlichen Öffentlichkeit aufhalten müssen.

Der DRK Kreisverband Trier-Saarburg e.V. hat eine Initiative gestartet und eine Hotline geschaltet, bei der sich Helfer und Helferinnen melden können, um ihre Mitmenschen in Not zu unterstützen: 06501-9292555 Unter dieser Telefonnummer können sich sowohl freiwillige Helfer melden, als auch hilfsbedürftige Personen selbst, die ihren Bedarf an Unterstützung anmelden möchten.

Von Montags bis Freitags in der Zeit von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr ist die Hotline besetzt. Auch eine eigene E-Mail Adresse wurde für diesen Zweck eingerichtet: helfen@kv-trier-saarburg.drk.de Der DRK Kreisverband Trier-Saarburg möchte auch gerne mit schon bestehenden Gruppierungen kooperieren, um gezielt und zeitnah Hilfe für Menschen in Not anzubieten zu können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.