Wegen Corona-Krise: Für die Spargelernte fehlen Arbeiter

1
Spargelstangen ragen aus dem Damm, während ein Arbeiter das edle Gemüse erntet. Foto: Arne Dedert/dpa-Archivbild

REGION. Früher Start in die Spargelsaison: In der Rhein-Main- und in der Rhein-Neckar-Region beginnt in dieser Woche die Ernte des Edelgemüses.

Allerdings könnte die Coronakrise den Landwirten das Geschäft verhageln. Wegen der Reisebeschränkungen fehlt es auf den Höfen an Saisonarbeitern. «Das spitzt sich ganz, ganz extrem zu», sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen, Rolf Meinhardt. Auch in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg wird befürchtet, dass viel zu wenig Arbeitskräfte für die Ernte kommen.

Viele Saisonarbeitskräfte kommen aus Ost- und Südosteuropa. Deutschland hatte zur Eindämmung einer Ausbreitung des Coronavirus an den Übergängen zu Österreich, Frankreich, Luxemburg und Dänemark sowie zur Schweiz strenge Grenzkontrollen angeordnet. Polen und Tschechien hatten zuvor von sich aus strengere Regeln erlassen. (dpa)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.