Mit offenem Haftbefehl und fehlendem Versicherungsschutz in Ehrang unterwegs

0

TRIER. Am Donnerstagmorgen hielt eine Streife der Bundespolizei Trier kurz vor 01.00 Uhr ein Fahrzeug mit ungarischer Zulassung in Ehrang an. Die Überprüfung ergab, dass der ungarische Fahrer von der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Strafvollstreckung ausgeschrieben war.

Gegen Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 250 EUR und 75 EUR Kosten konnte der 50-Jährige eine Ersatzfreiheitsstrafe von 25 Tagen abwehren. Einen gültigen Führerschein konnte der Mann vorlegen, jedoch fehlte für sein geführtes Fahrzeug ein gültiger Versicherungsschutz.

Zur Ahndung des Verkehrsverstoßes wurde die Person an die Kollegen der zuständigen Polizeiinspektion Schweich übergeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.