++ Ergebnis zu Coronavirus bei Italien-Rückkehrer am Vormittag ++

0

IDAR-OBERSTEIN/BIRKENFELD. Nach einem Coronavirus-Verdacht bei einem Zugreisenden in Idar-Oberstein soll das Testergebnis im Laufe des Vormittags vorliegen. Danach werde entschieden, wie es weitergehe, sagte der Sprecher der Kreisverwaltung Birkenfeld am Donnerstag. Die rund 40 Personen, die in demselben Großraumabteil saßen wie der Mann, würden im Anschluss umgehend über das Ergebnis informiert.

Der Mann hatte nach der Rückkehr von einer Geschäftsreise in Italien an sich selbst Symptome festgestellt. Der Regionalzug von Frankfurt nach Saarbrücken, in dem er saß, wurde am Mittwoch in Idar-Oberstein gestoppt. Der im Saarland wohnende Fahrgast kam zur weiteren Klärung in das Klinikum Idar-Oberstein – die übrigen Reisenden hatten ihre Fahrt nach knapp zwei Stunden fortsetzen können. Zwischen Frankfurt und Idar-Oberstein seien bereits etliche Fahrgäste ausgestiegen, sagte der Sprecher.

Der Mann habe sich in der Region Apulien aufgehalten, in der keiner der bislang 400 Coronavirus-Fälle in Italien aufgetreten ist, hieß es aus der Kreisverwaltung. Bereits am Samstag sei er in Süditalien bei einem Arzt gewesen, der ihm «grünes Licht» für den Heimflug von Bari nach Frankfurt mit Zwischenlandung in Mailand gab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.