Polizei Trier zieht positive Rosenmontags-Zwischenbilanz

0

TRIER. Bisher gab es keine größeren Einsätze“ lautet die Zwischenbilanz der Trierer Polizei am Rosenmontag.

„Bis auf ein paar alkoholbedingte Auseinandersetzungen, einige Anzeigen wegen Beleidigungen und drei Ingewahrsamnahmen verzeichnen wir bisher einen ruhigen Einsatz“, sagte der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Trier, Karl-Peter Jochem. Darüber hinaus seien drei Jugendliche aufgrund ihrer Trunkenheit vorübergehend in Obhut genommen worden.

Einige tausend Narren hatten die Zugstrecke des Trierer Rosenmontagszuges gesäumt, der pünktlich um 12.11 Uhr in Trier-Süd startete. Gegen 16.40 Uhr war der letzte Wagen an der Arena angekommen, wo zur Zeit eine große Fastnachtsparty läuft. „Wir hoffen, dass es auch weiterhin ruhig bleibt und die Narren fröhlich und friedlich weiterfeiern,“ sagt Jochem. Die Polizei wird auch bis in die Nacht mit zahlreichen Einsatzkräften in der Stadt unterwegs sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.