Einbruch in Wohnhaus: Zuvor vermeintliche Polizisten vor Ort

0
Foto: dpa-Archiv

KUSEL. In ein Einfamilienhaus im Industriegebiet in Kusel ist eingebrochen worden, nachdem sich in der Umgebung Männer umgesehen hatten, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Aus dem Wohnhaus sei am Freitagnachmittag Bargeld im vierstelligen Bereich aus einem Tresor entwendet worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Eine Anwohnerin gab laut Polizei an, zwei zivil gekleidete Männer hätten sich bei ihr unmittelbar vor dem Einbruch als Beamte der Kriminalpolizei ausgegeben. Ermittlungen ergaben, dass sie logen. Ein Zusammenhang mit dem Einbruch sei wahrscheinlich, könne aber zunächst nicht abschließend geklärt werden, sagte ein Polizeisprecher.

Die Täter seien über ein gekipptes Fenster in das Haus eingedrungen. Darin befand sich demnach zum Tatzeitpunkt niemand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.