Britischer Reisebus verunglückt: Schulkinder unverletzt

0

SAARLOUIS/SCHWALBACH/A8. Im Saarland ist ein britischer Reisebus am Samstagmorgen verunglückt. Die 53 Personen an Bord – überwiegend Kinder – blieben unverletzt, wie die Polizeiinspektion Saarlouis berichtete.

Der Bus war gegen 4.30 Uhr auf der Autobahn 8 Richtung Luxemburg unterwegs, als der Fahrer wenige Meter vor der Anschlussstelle Schwalbach die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Nach Angaben des Busfahrers war ein Reifen geplatzt.

Der Bus kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte gegen eine ansteigende Böschung. Dabei entstand laut Polizei lediglich Sachschaden in unbekannter Höhe. Die Schulkinder konnten kurz nach dem Unfall mit Ersatzfahrzeugen ihre Fahrt fortsetzen. Während der Bergungsarbeiten kam es zu Behinderungen.

Außerdem musste die Fahrbahn von Schmutz befreit werden. Wie alt die Kinder waren, woher in Großbritannien der Bus kam und wie hoch der Sachschaden ist, war am Samstag zunächst unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.