Polizei erfreut über friedliche Weiberfastnacht in der Trierer Innenstadt

0

TRIER. Die Festivitäten zur Weiberfastnacht am heutigen „dicken Donnerstag“ in Trier verliefen aus sich der Polizei absolut positiv.

Mehr als 1000 Feiernde fanden den Weg zur nachmittäglichen Attraktion auf dem Trierer Hauptmarkt. Neben der traditionellen Prinzenproklamation gab es dort ein Rahmenprogramm mit lokalen Musikgruppen.

Die Veranstaltung verlief ohne nennenswerte Vorkommnisse. Die Narren feierten friedlich und ausgelassen. So registrierten die Einsatzkräfte bis 18 Uhr lediglich 2 Körperverletzungsdelikte, bei denen die Beteiligten nur leicht verletzt wurden. Eine Anzeige wurde wegen einer Sachbeschädigung erstattet. In zwei weiteren Fällen lagen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vor.

Fünf Personen erhielten aufgrund ihrer Alkoholisierung und der daraus resultierenden Uneinsichtigkeit einen Platzverweis.

Auch in Sachen Jugendschutz verlief der Tag erfreulich. Unter den mehr als 250 kontrollierten Jugendlichen unter 18 Jahren waren nur drei angetrunkene jünger als 16 Jahre. Diese wurden zunächst in Obhut genommen und dann ihren Sorgeberechtigten zugeführt.

Auch die übrigen Polizeidienststellen des Polizeipräsidiums Trier meldeten friedlich feiernde Närrinnen und Narren. Bis 18 Uhr gab es keinerlei Eskalationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.