«Victoria» bringt Sturmböen in Eifel und Hunsrück

0
Von einer Windbˆe erfasst wird der Regenschirm eines Spazierg‰ngers. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

OFFENBACH/REGION TRIER. Die Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland müssen sich auf wechselhaftes und stürmisches Wetter einstellen. Sturmtief «Victoria» bringe von Samstagnachmittag an in den Kammlagen der Mittelgebirge starke Böen aus Südwest mit, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mit.

In der Nacht zum Sonntag nehme der Wind weiter zu. Dann könne es bevorzugt im Bergland auch einzelne Sturmböen bis 85 Kilometer pro Stunde geben. Im Laufe des Sonntags sind laut Vorhersage auch im Flachland einzelne Sturmböen, in der Eifel und in den Kammlagen der Mittelgebirge schwere Sturmböen bis 95 Kilometer pro Stunde möglich.

Bei ungewöhnlich milden Temperaturen zwischen 13 und 18 Grad bleibt es am Sonntag laut Vorhersage wechselnd bis stark bewölkt. Dabei könne es zeitweise regnen. Nur im Süden lockern die Wolken am Nachmittag etwas auf. Auch in der Nacht zum Montag werde es stark bewölkt und aus Nordwesten ziehe teils kräftiger Regen auf. Dabei bleibt es laut DWD windig. Erst zum Morgen hin lasse der Wind dann langsam nach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.