++ Aktuell: Bundesrat lehnt Tempolimit auf Autobahnen ab ++

12
Symbolbild // dpa

BERLIN. Der Vorschlag eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen ist am heutigen Freitag im Bundesrat gescheitert. Der Vorschlag sah vor, die Geschwindigkeit auf 130 km/h zu begrenzen.

Der entsprechende Vorschlag des Umweltauschusses fand jedoch keine Zustimmung in der Länderkammer. Über den Bundesrat wirken die Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes sowie in Angelegenheiten der Europäischen Union mit. Jedes Land ist durch Mitglieder seiner Landesregierung im Bundesrat vertreten mit mindestens drei Sitzen und maximal sechs Sitzen.

12 KOMMENTARE

  1. Tempo 130 als gäbe es keine anderen Probleme, … es geht um die Sicherheit und um die Umwelt… welch ein Gelaber, es geht ums Geld. Wenn das zum Tragen kommen würde dürften ab dem Jahr alle Neuproduzierten Fahrzeuge auch nicht mehr schneller fahren dürfen, sprich elektronische Abregelung bei 130 und zwar für alle PKW auch für Porsche etc.. mehr als 200 PS darf dann auch als Neufahrzeug nicht mehr zugelassen werden. Wer will das? Niemand außer ein paar Weichflöten mit Ringelblumen Pullover. Ich fahre gern schnell, nicht zu verwechseln mit rasen.

    • Man kann auch mit 60PS schnell fahren…
      aber abgesehen davon: der Bundesrat hat den Knall offenbar noch nicht gehört und setzt sich über Klima, Vernunft und wissenschaftliche Studien sowie Erfahrungen aus anderen Ländern hinweg.

      • ach so , wie die Grünen in Hamburg ? Lassen Ampeln extra kurz schalten um einen Stau und Frust zu provozieren ! Das müsste man mal anzeigen ! Durch längeres stehen wird die Luft mehr verpestet ! Sonst gibts ja auch Anzeigen wegen „unnötigem Fahren “ !
        jaja die Grünen …lernen schnell ….

      • Wir in Deutschland sind ein Transitland, es gibt in Europa kein Land welches über eine so hohe Frequenz an LKW Verkehr verfügt, (allein in unserer Region sind es täglich an die zehntausend, viele dieser Laster sind aus Littauen, Bulgarien etc. welche oft nicht über Partikelfilter u.ä. verfügen bzw. haben eine Abschaltung der AdBlu Einspritzung um Geld zu sparen, sowas wird mit einem „klapps“ auf die Finger geandet.
        Ich finde das ein Tempolimit Quatsch ist, alleine schon weil man kaum schneller fahren kann wegen der Verkehrsdichte.
        Ein wenig gefühlte Freiheit sollte noch bleiben, wir werden doch schon genug im Alltag beschnitten.
        Und diejenigen die Tempo 130 fahren wollen, können das doch ohne Einschränkung auf der rechten Spur tun.

        • Nein, da die rechte Spur ein rollendes Lager der deutschen Industrie ist. Ausserdem geht es auch um die Sicherheit. Die Differenz zwischen 80 km/h und 200+km/h ist zu hoch. Ab 140 km/h steigt zudem der Kraftstoffmehrverbrauch extrem an im Vergleich zu der höheren Geschwindigkeit. Deswegen bin ich für ein Tempolimit. Es muss ja nicht 130 km/h sein. Wieso einigt man sich nicht auf einen Kompromiss. 150 km/h oder wie in Polen 140 km/h?

  2. Totaler Irrsinn, in fast jedem Land gibt es Geschwindigkeitsbeschränkungen, aber die Leute wollen es so. Immerhin, man spart Heizkosten durch den Klimawandel, ein Vorteil.

    • Auch beim Teslawerk in Brandenburg gehts nur um die Kohle.
      Erstmal wird ein riesiges Waldgebiet gerodet.
      Und dann werden die Arbeitnehmer ja nicht aus Brandenburg kommen, dank laxer SPD-Leiharbeits- usw gesetze und der Möglichkeit Dumpinglöhne zu zahlen, werden die meisten Arbeitnehmer dort aus Polen kommen oder bestenfalls Zeitarbeiter sein, die nach Ablauf des Vertrags und wenn das Arbeitsamt sie nicht mehr subventioniert, gefeuert werden.
      Danke SPD.

    • Absolut, die Auto-Lobby-Mafia leistet hervorragende Arbeit; es widerspricht jeder Vernunft, auf ein Tempolimit zu verzichten. Andere Länder gehen sogar von vorhandenen Begrenzungen weiter runter und hierzulande heißt es „mein Auto, meine Geschwindigkeit“. Na ja, mit steigendem Tempo geht wohl auch der IQ überproportional nach unten…

    • Genau und ein Tempolimit rettet die Welt? Man sollte sich mal die Weltkarte anschauen, dann stellt man schnell fest das Gomorrha Germany nur ein Fliegenschiss auf der Karte ist.
      China, USA, Russland etc. die haben Tempolimits auf den Autobahnen, jedoch interessiert es da keinen was für ein Schadstoffausstoss die Fahrzeuge haben und von der Industrie wollen wir erst gar nicht anfangen- aber Tempolimit in Deutschland reißt das Ruder wieder rum. Ich stimme Need Form Speed zu wenn es zu Restriktionen auf Autobahnen kommt dann ist die Fahrzeugindustrie in der Verpflichtung Abschalteinrichtungen die das Tempo bei 130 regeln, verpflichtend einzubauen.
      Und mit Abschalteinrichtungen kennt die Automobilbranche sich aus. Bis dahin reite ich auf meinem Einhornpony zur Arbeit nach Lummerland.#emissionsfrei #geschwindigkeitsgedrosselteseinhornpony

  3. huchuuu , fahre selbst selten darüber da meine Amis zum cruisen sind, aber es sollte jedem selbst überlassen sein wie schnell er fährt , zumal wenn es keine KM/h Beschränkung gibt un die Verhältnisse zulassen.
    Übrigens prangert kein GRÜNER die Autoerennen an , komisch ….. Angst ?

    • Da ist der Özdemir-Effekt noch nicht eingetreten. Als die Frau vom GRÜNEN CEM ÖZDEMIR nämlich in der Berliner Ubahn von Neubürgern belästigt wurde hatte er plötzlich eine ganz andere Meinung zu bestimmten Aspekten der Zuwanderung.
      Wenn also die Frau Spiegel mal so eine Erfahrung macht oder die Frau Dreyer auf der Heimfahrt von Mainz in eine lustige Hochzeit auf der Autobahn gerät wird dieser Effekt vermutlich auch eintreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.