Nach Schulbus-Unfall bei Mandern: Busfahrer verstorben

0
Foto: dpa-Archiv

MANDERN/HUNSRÜCK. Nach einem Schulbus-Unfall am Mittwoch letzter Woche auf der B 407 bei Mandern im Hunsrück, ist der 63-jährige Busfahrer am gestrigen Mittwoch in einem Krankenhaus verstorben.

Zu dem Unfall am 5. Februar kam es, als der Fahrer des Busses während der Fahrt einen Herzinfarkt bekam und infolgedessen mit dem mit 30 Kindern besetzten Bus auf der B 407 in einen Graben fuhr.

Bei dem Unfall wurden sechs Schulkinder verletzt. Nach dem Unfall befanden sich mehrere Streifen und eine Vielzahl von Rettungskräften vor Ort.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.