Sattelzug verliert Sand: Drei Verletzte bei Unfall auf der Autobahn

0

DERNBACH. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 48 im Westerwald sind am Montag drei Menschen verletzt worden. Die Sperrung der Strecke zwischen Höhr-Grenzhausen und dem Autobahndreieck Dernbach wegen Bergungsarbeiten dauerte am gestrigen Abend noch an und sollte laut Polizei eventuell bis in die Nacht andauern.

Den Angaben zufolge war ein mit Sand beladener Sattelzug vermutlich wegen eines geplatzten Reifens außer Kontrolle geraten und in Richtung Mittelleitplanke umgekippt. Der Sand rieselte auf den linken Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Fahrer eines in Gegenrichtung fahrenden Pkw wurde durch ein Trümmerteil, das durch seine Windschutzscheibe schlug, schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Pkw stieß mit einem weiteren Fahrzeug zusammen, dessen Lenker bei dem Aufprall leicht verletzt wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.