Mit Bohrmaschine und Bauschaum: Erneute Sachbeschädigung von Blitzeranhänger!

19
Foto: dpa-Archiv

HOMBURG. Wie die Polizei mitteilt, kam es erneut zu einer Sachbeschädigung eines Blitzer-Anhängers.

Demnach beschädigte ein bislang unbekannter Täter, im Zeitraum vom 9. Februar, 0 Uhr bis 10. Februar, 11 Uhr, einen im Bereich der L119 -Auf der Windschnorr- aufgestellten Blitzeranhänger, indem dieser ein Loch in die Außenwand des Gerätes bohrte und durch dieses Bauschaum in das Gehäuse einführte.

Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel.: 06841 / 1060) in Verbindung zu setzen.

19 KOMMENTARE

  1. Hallo,
    da muss man sich nicht wundern und fragen, warum das immer wieder passiert.
    Geschwindigkeitskontrollen sind wichtig und auch an den entsprechenden Örtlichkeiten angebracht.
    Werden diese Kontrollen im Bereich von Schulen, Kindergärten und auf den entsprechenden Zuwegen durchgeführt, ist das richtig,.
    Wenn diese Kontrollen aber in Bereichen durchgeführt werden, wo es keine Unfälle, gefährliche Situationen pp. gibt, kann ich nur den Kopf schütteln. Dann geht es doch nur um Abzocken der Verkehrsteilnehmer. Das ist moderne Wegelagerei!! Die hier durchgeführten Sachbeschädigungen sind natürlich auch nicht zu tolerieren. Pappkarton davor stellen und gut ist. Da geht nichts kaputt.
    Das kann es und darf es nicht sein.

    • Abzocke? Wie viele Fälle sind Ihnen bekannt das Fahrzeuglenker gezwungen wurden zu schnell zu fahren? Bisher ist jeder geblitzt noch freiwillig zu schnell gefahren bzw.war unaufmerksam. Es wird ja nur dort gemessen wo eine Beschränkung vorliegt. Hier von Abzocke zu reden ist eine Unverfrorenheit sondergleichen.
      Ich persönlich unterstütze die Forderingen des VGT Goslar die Bußgelder massiv zu erhöhen.
      Und bedanke mich bei allen Volldeppen die zu Blöd sind manierlich zu fahren: Danke. Ohne Euch müsste ich wahrscheinlich 300€ mehr Grundsteuer im Jahr zahlen.

    • Fischer oh Fischer, was waren deine/ihre Kommentare früher lesenswert! Was ist mit Ihnen passiert, warum so ein undifferenziertes Geschreibsel?

    • „Wenn diese Kontrollen aber in Bereichen durchgeführt werden, wo es keine Unfälle, gefährliche Situationen pp. gibt, kann ich nur den Kopf schütteln.“
      Menschenskind, Sie haben recht. Als sich damals die Erde aus einem glühenden Feuerball formte wurden nicht nur die Gebirge usw gebildet, sondern auch die Bereiche in denen es gefährliche Situationen und Unfälle gibt, da muss man in der Tat nur dort kontrollieren.
      Bei Ihnen sollte man die IP-Adresse ermitteln und ihnen den Führerschein entziehen, ersatzweise sollte man sie mal zwei Wochen als Begleitperson an den Rollstuhl eines Menschen ketten, der durch jemanden wie sie zum Krüppel wurde, damit Sie sehen wie lustig es ist in dem Zustand auf die Toilette zu gehen.
      Sie sind für mich das Allerletzte.
      Wohin solches denken führt (ich weiss selber wie schnell ich fahren darf) sieht man hier
      https://www.bild.de/regional/saarland/saarland-news/saarlouis-18-jaehriger-rast-fussgaenger-auf-gehweg-tot-67166876.bild.html
      wobei der wenigstens gleich tot war oder hier
      https://www.bild.de/auto/mobilitaet-reisen-motorrad/mobilitaet-und-mehr/unfallopfer-verkehrs-kampagne-soll-raser-zur-vernunft-bringen-65233782.bild.html

  2. Die Einnahmen sind mittlerweile in den Haushalt eingeplant. Die Erlöse verschwinden in Löchern, die nie zu stopfen sind. Kommentar von M.S. erklärt es sehr gut, wo vom Verkehrsteilnehmer Verständnis entgegen gebracht wird und an welchen Stellen nicht. Der Bürger fängt an sich gegen Willkür zu wehren. Vandalismus ist kein Weg. Es gibt auch amüsante Methoden eine Messung zu stören.

    • Wenn Sie auch noch der Lamberti sind der mit der AfD sympathisiert muss man leider sagen dass Sie dieser Partei einen Bärendienst erweisen, denn durch ihre fehlende Einsicht, dass Geschwindigkeitskontrollen und -beschränkungen für alle gelten schaffen Sie den Eindruck als sei die AfD eine Partei streitsüchtiger, rechthaberischer alter Männer, die Regeln nur für andere machen wollen.

      • Sind Sie das hier Herr Lamberti?
        https://www.trier.de/rathaus-buerger-in/stadtrat/fraktionen/afd-fraktion/
        wenn ja dann wäre es das Beste Sie würden ihre Ämter bei der AfD niederlegen, denn Sie richten mehr Schaden als Nutzen an.
        Für Sie sind permanente Geschwindigkeitsübertretungen normal wie aus ihren Kommentaren hervorgeht.
        Daraus geht hervor, dass Ihnen jedes Verständnis dafür, dass Verkehr Sicherheit und Regeln braucht, fehlt.
        Zum anderen heisst das, dass Sie sich permanent vorsätzlich über die bestehende Verkehrsordnung hinwegsetzen und das Ganze noch lustig finden.
        So jemand ist für eine Partei nicht tragbar und macht sie nur angreifbar.

  3. How dare you? Wie könnt ihr nur Auto fahren? Alle Motorisierten Kraftfahrzeuge gehören verboten vom Mofa bis zum Flieger oder Schiffe.
    Es geht wie überall ums Geld- wenn alle immer vorschriftsmäßig fahren wäre doch auch langweilig.
    Und geblitzt zu werden hat ja nicht immer was mit rasen zu tun, bei 4 km/h drüber und 10,-€ Bußgeld kassieren hat mit rasen in meinen Augennichts nichts zu tun (es sei denn es ist in der Fußgängerzone). Obwohl ich mich immer frag, wie bei dem Beispiel hier mit 10,- Bußgeld, ob da nicht Geld drauf gelegt wird. Man muss das Foto auswerten, Fahrzeughalter ermitteln, Anschreiben erstellen, eintüten- Briefmarke drauf, Zahlungseinang überwachen, evtl. 2 oder 3 x Anschreiben da bleibt von 10,-€ nicht mehr viel übrig. Und so ganz schlecht werden die Straßenverkehrsüberwachungssondereinsatzkommandopolitessen auch nicht bezahlt.
    Naja wir werden es nie erfahren, bis dahin allzeit gute Fahrt.

    • Jemand wie Sie hat im Strassenverkehr nichts zu suchen denn Ihnen fehlt die Einsicht dass zum motorisierten Strassenverkehr Rücksichtnahme gehört. Jeder wie Sie kann sich an Geschwindigkeitsbeschränkungen halten wenn er will, denn sonst könnten Sie ja morgens auch nicht den Klodeckel hochklappen um sich hinzusetzen.

      Wenn man im Internet sucht ist es erschreckend wieviele Menschen schon hier in der Region in jungen Jahren zu Schaden gekommen sind:

      https://www.bild.de/regional/saarland/saarland-news/wadern-querschnittsgelaehmte-mutter-alle-wollen-mia-helfen-67207614.bild.html

      das ist aber wie mit den Schockbildern bei Zigaretten, an Leuten wie Ihnen geht das vorbei, deshalb ist um jemanden wie Sie, so er ums Leben kommt, ohne andere zu schädigen, auch nicht schade.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.