“Kids“ rasten aus! Überraschte Eltern dachten an “Kindergeburtstag“

0

FREISEN. Am gestrigen Samstagvormittag, 8. Februar, wurden der Polizei in St. Wendel mehrere
„Kids“ schlafend in der Sparkasse Freisen gemeldet.

Nachdem die schlafenden 14-16-Jährigen geweckt waren, stellte sich heraus, dass sie in der Nacht zuvor
einen „Geburtstag“ an einer Freizeitanlage in Freisen gefeiert hatten. Bei der Inaugenscheinnahme der Örtlichkeit wurde eine erhebliche Beschädigung des dort befindlichen Gebäudes festgestellt. Die Jugendlichen hatten Türen aufgebrochen und zerstört sowie mehrere Fensterscheiben eingeworfen. Wie sich anschließend herausstellte, hatten zwei der Jugendlichen zudem berauschende Mittel konsumiert.

Die Jugendlichen wurden anschließend, nach der Sachverhaltsaufnahme, den überraschten Eltern
übergeben, die der Meinung waren, dass ihre Kinder einen „Kindergeburtstag“ gefeiert hätten. Die Jugendlichen erwarten nun, neben den Kosten für ihre Untaten durch die Gemeinde Freisen, entsprechende Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und dem Verstoß gg. das Betäubungsmittelgesetz durch die
Strafverfolgungsbehörden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.