Asche löst Hausbrand aus: Familie mit Baby in Klinik

0
Foto: dpa-Archiv

GROẞSEIFEN. Beim Brand eines Einfamilienhauses in Großseifen im Westerwald sind ein sechs Jahre altes Kind und dessen Eltern leicht verletzt worden. Die Familie war über Nacht zur Beobachtung in eine Klinik gebracht worden, weil sie giftiges Rauchgas eingeatmet hatten, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.

Das ein Jahr alte Baby der Familie, das ebenfalls im Haus war, wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Im Laufe des Tages konnte die Familie die Klinik verlassen.

Das Feuer war am späten Freitagabend aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Es gebe keine Hinweise auf Brandstiftung. Möglicherweise sei Asche aus einem Ofen in ein falsches Gefäß gefüllt worden, sagte der Sprecher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.