++ Razzia in Shisha-Bar ++ Wohnungen durchsucht ++ Eine Festnahme ++

5
Symbolbild. Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Bei einer Razzia in einer Shisha-Bar, zwei Kiosken und mehreren Wohnungen in Saarbrücken ist am Freitagabend ein 33-Jähriger festgenommen worden.

Bei ihm wurde «eine nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln gefunden, wie die Polizei mitteilte. Rund 60 Einsatzkräfte hatten am Abend demnach zeitgleich die Gebäude durchsucht. Auslöser waren Ermittlungen nach einem «tumultartigen Angriff» von etwa 15 Menschen auf eine Shisha-Bar im Januar in Saarbrücken, bei dem ein Mann attackiert und Einrichtungsgegenstände zertrümmert wurden.

Ein weiterer Angriff, bei dem im Januar ein 34-Jähriger mit einem Messer verletzt wurde, soll mit der Tat in Zusammenhang stehen. Ob gegen weitere Menschen ermittelt wird, war zunächst unklar.

5 KOMMENTARE

    • Und noch überflüssiger sind solche Kommentare wie deiner einer ist.

      Was steht in dem Artikel? Ein Shisha Cafe wurde demoliert und dann wurde ein Mann festgenommen – wo ist jetzt die negative Assoziation auf das Shisha Cafe?!

      Wenn ein Burger Laden von fremden Demoliert wird schreibst du ja auch nicht – SCHEIß BURGERLÄDEN…

  1. Die fahren bestimmt immer in einem verplombten Eisenbahnwaggon durch RLP ins Saarland, wie einst der Lenin nach Russland, weil laut der SPD gibt ja in unserem schönen Bundesland keine Clankriminalität, nicht wahr Herr Lewentz?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.