Lokalo-Nachgefragt: Kurioser Feuerwehreinsatz – so kam das Kind aus der Waschmachine

1
Symbolbild

Bildquelle: dpa

TRIER. Wie lokalo.de bereits berichtete kam es am späten Nachmittag zu einem nicht alltäglichen Einsatz der Trierer Feuerwehr. Einsatzgrund in der Daunerstraße war ein Kind, welches in einer Waschmaschine eingeklemmt war.

Wie die Feuerwehr auf lokalo.de Nachfrage berichtet, handelte es bei der „Person in Notlage“ um einen Jungen der „auf Entdeckungsreise“ ging und sich nicht mehr selbstständig befreien konnte. Der junge Mann zeigte sich jedoch den eintreffenden Rettungskräften kooperativ und konnte nach den Anweisungen des Notarztes die Trommel wieder selbstständig verlassen.

Die Eltern des Kindes reagierten richtig, indem sie die Machine direkt vom Strom nahmen und das Wasser abstellten, berichtet die Feuerwehr. Wenn der Junge sich nicht selbst hätte befreien können, wäre der nächste Schritt eine Demontage der Maschine und ein Aufschneiden der Trommel mit Gerät gewesen, erläutert uns die Feuerwehr zusätzlich.

1 KOMMENTAR

  1. Mein Sohn, ohne Witz stieg mal auf unseren, neuen Jahreswagen im Carport, gerade 2 Wochen alt und prügelte mit einen Hammer den er sich gesucht hatte und empfand das schön darauf zu hämmern, er war auf dem Dach des Autos Das bollerte, ich hörte das und war entsetzt. Das Auto war demoliert und das ist die Wahrheit, nein ich habe ihn nicht verprügelt, ich war ausser jeder Fassung. Kinder eben, heute studiert er, Kinder eben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.