Saarbrücker Stadtautobahn bis auf weiteres noch gesperrt

0
Oliver Dietze

SAARBRÜCKEN. Die Stadtautobahn in Saarbrücken ist wegen Hochwasser weiter gesperrt. Noch sei unklar, wann die Sperrung der A 620 zwischen Luisenbrücke und Bismarckbrücke aufgehoben werde, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen.

Die Pegelstände an der Saar würden derzeit sinken. Da kein neues Hochwasser erwartet werde, sei bereits mit den Aufräum- und Reinigungsarbeiten auf der Fahrbahn begonnen worden, sagte ein Sprecher des Landesbetriebs für Straßenbau in Neunkirchen. Eine Entscheidung über die Freigabe stehe aber noch aus.

Der betreffende Teil der Stadtautobahn war am Dienstagmorgen wegen Überflutung gesperrt worden. Die kritische Marke liegt bei 3,80 Metern am Pegel St. Arnual. Dieser Wert wurde am Mittwochvormittag wieder erreicht. Wegen der Sperrung war es am Morgen erneut zu Verkehrsbehinderungen und Staus gekommen, wie der Polizeisprecher berichtete.

Am Dienstagabend mussten bei Homburg zwei jugendliche Fahrradfahrer von der Polizei gerettet werden: Sie hatten wegen Hochwassers einen Radweg nicht weiter befahren können und die Polizei angerufen, teilte die Polizei in Homburg am Mittwoch mit. Da der Streifenwagen über den überschwemmten Radweg fahren konnte, konnten die jungen Männer aus «ihrer hilflosen Lage» befreit werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.