Polizei warnt vor Film-Falschgeld

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Die Polizei in Kaiserslautern warnt vor vermehrt aufgetauchten falschen Euro-Scheinen.

Das sogenannte Movie Money wird für Film- und Fernsehproduktionen hergestellt und sieht echten Banknoten lediglich ähnlich, teilte die Polizei am Dienstag mit. Vor einigen Tagen sei etwa ein falscher 50-Euro-Schein bei der Einzahlung auf der Bank entdeckt worden. Die Scheine seien in der Regel aber kleiner, fühlen sich anders an und imitieren auch nicht die Sicherheitsmerkmale echter Banknoten.

Den Angaben nach informiert auch ein aufgedruckter Hinweis darüber, dass es sich lediglich um eine Filmrequisite handelt. Betrüger setzen das Falschgeld demnach gerne an Orten ein, wo aufgrund von Gedränge und Hektik möglicherweise die Zeit fehlt, das Geld genauer zu prüfen.

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz hatte bereits in der Vorweihnachtszeit vor diesen unechten Geldscheinen gewarnt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.