55-Jährige an Messerstichen gestorben

0

VÖLKERSWEILER. Der nach dem Fund einer toten 55-Jährigen in Völkersweiler gefasste Tatverdächtige hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Der Beschuldigte habe von seinem Schweigerecht Gebrauch gemacht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Die Frau war am Freitag tot in ihrer Wohnung im Kreis Südliche Weinstraße gefunden worden. Nach der Tat war ihr 58 Jahre alter Ehemann festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Eine Obduktion ergab demnach, dass die Frau an mehreren Stich- und Schnittverletzungen gestorben ist. Auch der verdächtige Deutsche habe Verletzungen aufgewiesen. Sie wurden den Ermittler zufolge von einem Messers herbeigeführt und mussten stationär behandelt werden. Den Angaben zufolge ist davon auszugehen, dass das Ehepaar getrennt lebte. Woher die Verletzungen des Mannes stammen sowie der Ablauf der Tat und das Motiv waren weiter unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.