Trier: Drogen im Gepäck: “Klingelmännchen“ bei der Bundespolizei endet mit Anzeige

0

TRIER. Eine nicht ganz so glorreiche Idee hatten zwei junge Trierer am frühen Sonntagmorgen.

Ein 22-Jähriger und sein um ein Jahr jüngerer Begleiter betätigten kurz vor 3 Uhr mehrfach, ohne konkreten Anlass, die Ruftaste der Bundespolizeiinspektion Trier am Eingang Weberbachstraße. Als daraufhin zwei Kollegen der Nachtschicht die Tür öffneten und nach dem Grund ihres auffälligen
Verhaltens nachfragten, ergriffen die zwei lustigen Gesellen die Flucht.

Die Bundespolizisten holten sie ein und nahmen hierbei einen typischen Marihuanageruch wahr. Bei der anschließenden Durchsuchung auf der Dienststelle stellten die Beamten im Rucksack des 22-Jährigen einen Crusher, mehrere Marihuanablüten sowie eine geringe Menge Marihuana fest und stellten sie sicher.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Rucksackinhaber einen Wert von 1,25 Promille. Gegen 3.30 Uhr konnte der „Scherzkeks“ die Dienststelle mit einer Strafanzeige wegen unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes wieder verlassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.