Wissing lädt Bauern nach Protesten zu Agrargipfel

1
Symbolbild

RLP.Die Düngeverordnung und das Nitrat-Messstellennetz sind die Schwerpunkte des von Landwirtschaftsminister Volker Wissing einberufenen Agrargipfels mit den rheinland-pfälzischen Bauern.

Der FDP-Politiker hatte Ende 2019 demonstrierenden Landwirten das heutige Treffen in Bad Kreuznach in Aussicht gestellt. Ziel solle es sein, die Landwirte zu unterstützen und Vorschläge zu besprechen. Der sogenannte Agrargipfel ist nicht öffentlich. Im Anschluss will der Minister aber ein Statement abgeben.

Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd, Eberhard Hartelt, forderte Wissing auf, konkrete Zeitpläne für die Überprüfung des Nitratmessnetzes und für die Durchführung der sogenannten Binnendifferenzierung vorzulegen. Diese Stelle sichert, dass Verschärfungen der Düngevorgaben nur dort stattfinden, wo es tatsächlich Handlungsbedarf gebe. «Es muss jetzt um Lösungen gehen – und zwar um schnelle Lösungen.»

1 KOMMENTAR

  1. Ein Bereich an Wirtschaft mit Überschuss, subventioniert so lange ich denken kann als Kind der 60er Jahre, kein Markt, kein Angebot und Nachfrageprinzip, Milchseen. Es gibt zuviel davon aber wen juckt es, Brüssel und auch Deutschland zahlt. Ja vor Jahren war mal Babymilchpulver in Deutschland kaum verfügbar denn es wurde nach China exportiert, der Bauer lachte….https://www.brigitte.de/familie/schlau-werden/babynahrung–warum-wird-in-drogerien-das-milchpulver-knapp–10016076.html und das mit unserer Steuer über Brüssel als Subvention. Heute ist es mit Fleisch so. Ihr armen Bauern ihr tut mir sooooo leid. Ach noch was, regionale Kartoffeln kosten bist zum 3 fachen derer welche z.b. aus der Pfalz kommen, ich muss auch mit meinem Einkommen wirtschaften

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.