Kaserne in Rheinland-Pfalz ist gut vorbereitet auf China-Rückkehrer

0
Foto:dpa-Archiv

GERMERSHEIM. Rheinland-Pfalz sieht sich gut vorbereitet für die Quarantäne der deutschen Staatsbürger und Familienangehörigen aus der vom Ausbruch des neuen Coronavirus betroffenen Stadt Wuhan.

In der Südpfalz-Kaserne in Germersheim würden die «Menschen, die einiges durchgemacht haben», eine gute und angemessene Betreuung erhalten, sagte die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler am Samstag in Germersheim. «Ich hoffe, dass alle nach zwei Wochen gesund zu ihren Freunden und Familien zurückkehren können», betonte die SPD-Politikerin.

In dem Flugzeug aus China, das am Samstagmittag in Frankfurt landen soll, befänden sich insgesamt 128 Passagiere, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Thomas Gebhart (CDU). Es handele sich um 102 deutsche Staatsbürger, die anderen 26 stünden mit ihnen in familiärer Verbindung. Gebhart sprach von Menschen aus China, Rumänien und den USA. Auch sie sollen, sofern gesund, an den Standort des Luftwaffenausbildungsbataillons gebracht werden.

In der Kaserne stehen insgesamt 128 Zimmer in einem bisher unbewohnten Gebäude auf dem Areal bereit. «Die Betreuung in der roten Zone übernehmen 27 Freiwillige des DRK», sagte Michael Sieland vom Deutschen Roten Kreuz am Samstag in Germersheim.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.