Polizei Trier: Schläger aus der Ostallee-Unterführung gefasst!

13

TRIER. Am Donnerstag, 30. Januar, fahndete die Trierer Polizei nach einem flüchtigen Täter, der zuvor einen Passanten in der Unterführung der Ostallee vom Palastgarten zur Hermesstraße niederstreckte.

Wie die Polizei nun mitteilt, gelang es den Beamten den Flüchtigen unweit des Tatorts zu fassen. Ermittlungen ergaben, dass es sich um denselben Täter handelte, der bereits am Vortag an gleicher Stelle einen Raub begangen hatte und unerkannt entkommen konnte.

Der 35-jährige Tatverdächtige fiel bereits bundesweit aufgrund diverser Straftaten auf und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. Es erging Haftbefehl.

13 KOMMENTARE

        • Lieber Herr Murx, mittlerweile habe ich einen wunderbaren Holzofen in meinem Bau und Fressi-Fressi in meiner Kühltruhe, Strom kommt bei mir aus der Steckdose. Außerdem, bei dieser politischen Lage im Land, kann man auch als Murmeltier kein Auge mehr zu machen. Ich grüße Sie herzlich.

    • Soulfox, Einheimische müssen wir leider alimentieren, Importkriminelle, dazu noch Typen , die sich auch noch illegal in unserem Sozialsystem verwöhnen lassen, sollten umgehend abgeschoben werden. Für diese Leute möchte ich nicht arbeiten gehen.

    • Ich bin Bundesbeamter und was gibt Ihnen das Recht, sie dumm erscheinender Mensch, ich lebe in TR Nord mich so zu denunzieren und Andere auch?

      • ach !? Beamter ? Das muss ja erwähnt werden.Jetzt geht mir aber die Muffe.
        Dumm erscheinend? Für Sie vlt. ! Stimmt , ich bin der Dumme der für Ihre Pension einzahlt.
        es grüßt ein EX Trier Norder….
        aber SIE scheinen ja alle anderen in Trier Nord , West und Ehrang als Assis zu bezeichnen ?
        SIE sind ja was ganz Besonderes, gell ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.